Miniviews


Kiniro Mosaic – 12: Auf in die letzte Folge! Ein neues Schuljahr beginnt und leider werden die Klassen neu gemischt. Das heißt, dass Youko und Alice nun in einer Klasse sind. Getrennt von den anderen. Die einzigen, die das aber sehr belastet sind Aya und Alice. Aber letztendlich sind doch alle happy und nach den Credits, die bereits nach der neuten Minuten eingeblendet werden bekommen wir noch ein bisschen Extra mit einer Story die sich Shino ausgedacht hat. Sehr süß.  9/10

Und so endet ein Moe-Fest. Kiniro Mosaic hat mich sehr unterhalten. Durchweg Moe und immer für einen Lacher zu haben. Auf jeden Fall was für Zwischendurch, allerdings nun nicht der große Anime-Titel den man gesehen haben muss, bevor man in Ruhe sterben kann. Aber ich bin zufrieden und gebe dem Ganzen eine Wertung von 8/10

Love Lab – 12: Vorletzte Episode und es wird auf jeden Fall derbst spannend! Nachdem Natsuo in der Nachhilfe-Schule schon beinahe Rikos Geheimnis heraus gefunden hat, sieht Riko nun ein, dass sie es endlich erzählen muss. Hinzu kommt, dass auch andere Schüler nun die Möglichkeit kriegen sollen, heimlich beim Love Training mitzuwirken, durch die Schülerzeitung. So würde sich Rikos Lüge auf die ganze Schule ausweiten. Aber vor Natsuo bringt sie es einfach nicht übers Herz. Letztendlich sieht es so aus, als ob sie es doch heraus gefunden hat … ich bin sehr gespannt! 10/10

Servant x Service – 12: Der Tag des Dates ist gekommen! Megumi hat auch schon Lucys Bekleidung in mehreren Nachtschichten fertig gestellt. Sogar Taishi hat geholfen, indem er als Kissen diente. Das Date verläuft ganz gut, Yutaka ist eigentlich wie immer und Lucy ist das alles irgendwie unangenehm. Gut, dass Yutaka zwischendurch nach Haus muss wegen der Hochzeit seiner Schwester. Das Date wird erst einmal verschoben. 8/10

Watashi ga Motenai no wa Dou Kangaetemo Omaera ga Warui – 11: Ein Schulfest steht an und alle sind mit den Vorbereitungen beschäftigt. Außer Tomoko, die steht nur blöd in der Gegend herum. Und wenn sie dann mal mit hilft, schneidet sie sich gleich in die Hand und muss verarztet werden. Was soll’s, ihre „bitch“-Freundin Yuu will sie auf dem Fest besuchen und einen Tag mit ihr verbringen. Und der läuft auch ganz gut für Tomoko. Insgesamt eine recht moderate Folge. Weiß auch nicht … 6/10