Miniviews


miniviews-title

Na dann, itadakimasu!

Kiniro Mosaic – 10: Die Englisch-Lehrerin Sakura Karasuma ist schusselig wie nichts Gutes. Da zählt z.B. es fast zur täglichen Routine, dass sie morgens im falschen Klassenraum den Unterricht starten will. Als Youko sie zum Spaß erschrickt, faellt ein Bild von ihrem Kaninchen herunter. Das sie den Namen nicht verraten will hat einen Grund, nur Alice findet heraus, dass das Tier ihren Namen trägt. Die kleine ist sichtlich verstört, denn sie hat ohnehin schon was dagegen, dass Sakura so nah zu Shino steht. Aya hat natürlich auch heute wieder ihre HHHNNNGGG-Moments und Youko kriegt nur die Hälfte davon mit. 8/10

Love Lab – 09: Das Sayori sich so einfach für den Schüler-Vorstand aufopfert und geht, können die anderen Mitglieder nicht hinnehmen. Ohne Sayoris Einverständnis wollen Suzune, Riko, Yiuko und Natsuo sie durch eine erfundene Geschichte retten. Natsuo gibt vor sich als Junge verkleidet zu haben und alle behaupten, dass Sayori überhaupt keinen Freund hat. Alles war also nur eine Aktion für den Vorstand um den anonymen Anfragen nachzugehen. Aufgrund von Natsuos Ansehen wird die Geschichte abgekauft, auch wenn darunter ihr Ansehen leidet. Wir erfahren außerdem ein wenig von Yuikos und Sayoris gemeinsame Vergangenheit. Eine Folge mit Feels! 9/10

Love Lab – 10: Auch diesmal muss Sayori dran glauben. Das sie trotz Date so leger herum läuft, können die anderen einfach nicht nachvollziehen. Und so muss sie durch eine bescheidene Auswahl an Kleidung durch, die Natsuo natürlich nicht von den Schülervorstandsgeldern bezahlt hat. Da freut sich der Zeitungs-Club über ein paar recht lustige Bilder. Heute erfahren wir auch ein wenig mehr über die Geschwister um Suzune herum. Das dies nur moe werden kann ist eigentlich selbstverständlich. Auch wie es Eno früher ergangen ist mit ihrem völlig hoffnungslosen Bruder wird diesmal gezeigt. Alles in allem eine feine Folge. 8/10

Servant x Service – 10: Megumi ist fest entschlossen Tohko von ihrem Verhältnis mit ihrem Bruder zu erzählen. Das klappt natürlich nicht ganz so wie geplant, schade eigentlich. Sie ist ein wenig deprimiert, bekommt aber Unterstützung durch Saya und Lucy, die ihr zureden, sie solle mal ein wenig an sich denken und sich nicht immer um anderen Sorgen. Tohko findet heraus, dass der Abteilungsleiter als Roboter-Plüschhase herum läuft, kurz nachdem sie schon dachte, sie hätte die  Mitarbeiter in den Wahnsinn getrieben, sodass diese mit Plüschtieren reden. Dafür scheint sie nun ein wenig netter zu den Mitarbeitern zu sein. 7/10

Watashi ga Motenai no wa Dou Kangaetemo Omaera ga Warui – 09: Die letzten zehn Tage der Sommenferien und Tomoko war eigentlich mit Yuu ins Kino verabredet. Diese sagt leider kurzfristig ab, da sie in einem Cafe aushelfen muss – lädt Tomoko aber ein auch mal vorbei zu schauen. Vom Ambiente überwältigt beschließt Tomoko nun auch Kuchen servieren und zubereiten zu wollen. Ihre Mami ist natürlich hocherfreut darüber und besorgt ihr gleich nen Job. Dumm nur, dass Tomoko nun nicht in einer kleinen Konditorei mit heißem, jungen und gut-aussehenden Chefbäcker arbeitet, sondern in einer Kuchen-Fließband-Abfertigung. Auch gibt es diesmal wieder Zoff mit dem Bruder, also alles recht normal … 6/10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.