Visual Novel Review: NEKOPARA Vol. 0


nekopara vol. 0

Bei NEKOPARA Vol. 0 handelt es sich um eine Fandisk zu NEKOPARA Vol. 1. Heute ist die Novel auf Steam erschienen und als Fan von Catgirls konnte ich hier natürlich nicht die Finger von lassen.

Titel: NEKOPARA Vol. 0
Entwickler: Neko Works
Genre: Comedy, Slice-of-Life
Länge: ~1h
Premiere:17. August 2015

Story:
What’s NEKOPARA? Why, it’s a cat paradise!

This is a story just before Kashou opened „La Soleil“.

The eldest daughter of the Minaduki household and their 6 catgirls go to wake up their master; prepare breakfast; clean up the house; go out on a walk; make dinner; take a bath; sleep together; et cetera, et cetera.

Enjoy a page from the leisurely, daily lives of Shigure and the Minaduki household’s catgirls!

Handlung:

In dieser Fandisk gibt es nicht wirklich viel Handlung. Hier wird ein Tag im Haushalt von Shigure mit ihren Katzen erzählt. Zeitlich ist es vor den Ereignissen von NEKOPARA Vol. 1 angesiedelt. Die Fandisk ist sehr kurz und daher wirklich nur etwas für die Leute, die bereits Fans des Hauptspiels sind. Statt Handlung gibt es hier eine gute Portion Comedy, ein bisschen Slice-of-Life und natürlich jede Menge süße Catgirls.

nekopara vol. 0 (1)

Illustrationen:

Die Illustrationen sind wieder sehr gut gelungen. Aufgrund der Dauer des Spiels gibt es nicht allzu viele CGs. Dafür, dass das Spiel aber auf Steam erschienen ist, sind ein paar der CGs doch ziemlich… saftig. Das Wichtigste, was hier aber neu hinzugekommen ist, ist die Möglichkeit, dass man die Katzen nun „streicheln“ kann. Dieses Feature hat dem Spiel noch gefehlt.

nekopara vol. 0 (2)

Charaktere:

Durch die Fandisk hat man hier nun einfach noch ein paar mehr Szenen mit den gleichen Charakteren wie in NEKOPARA Vol. 1 auch. Das heißt natürlich auch endlich mehr Szenen mit Coconut, denn wie wir wissen ist neben Vanilla Coconut die beste Katze. Charakterentwicklung oder irgendetwas in der Richtung gibt es hier natürlich nicht. Dafür ist die Fandisk einfach zu kurz und der Fokus liegt auch komplett auf Slice-of-Life.

nekopara vol. 0 (4)

Fazit:

Es steht außer Frage, dass mir persönlich NEKOPARA Vol. 0 gut gefallen hat. Ich bin einfach zu sehr Fan von Catgirls generell, den Artworks von Sayori und im speziellen Vanilla. Daher kann ich gar nicht anders, als dieses Spiel zu mögen. Letztendlich ist dieses Spiel aber nur etwas für Leute, die bereits NEKOPARA Vol. 1 gelesen haben. Gerade das neue Feature, dass man die Katzen nun streicheln kann, so unsinnig es auch eigentlich ist, gefällt mir. Einzig allein, dass die Fandisk so kurz ist, ist etwas schade.

nekopara vol. 0 wertung