[Quickview] Clockwork Planet


Studio: Xebec
Genre: Sci-Fi, Fantasy
Episoden: ???
Premiere: 7. April 2017

Story:
„The Clockwork Planet“

One day, a black box suddenly crashed into the house of the high school dropout Naoto Miura. Inside it was a female automaton. The endless cycle of failure and success.

The world that does change and the mankind that does not change. At a time where reality and fantasy are screaming, the encounters of these two make the gears of fate move!

Oh mein Gott Xebec, was habt ihr aus dem wunderschönen Clockwork Planet nur gemacht. Wie kann man eine Adaption nur dermaßen verkacken? Das ganze Charakterdesign wurde hier mal völlig verissen und auch bei den Animationen weiß ich nicht, über welchen Punkt ich zuerst weinen soll. Sowohl die Light Novel, als auch der Manga haben ein echt cooles Charakterdesign, vor allem bei den Automata, aber hier wirkt alles so flach und weichgespühlt. Noch schlimmer in diesem Fall ist aber das, was sie auch Naoto, unserem Protagonisten gemacht haben: Im Original hat er nicht nur sein gutes Gehör, sondern ist auch gut im Umgang mit den ganzen Sachen und baut aus eigentlichem Schrott seinen eigenen Automata in seiner Wohnung. Im Anime stellen sie ihn aber nun so dar, als wenn er nicht einmal eine Uhr reparieren könnte. Aus RyuZU haben sie einen Fanservice-Bot gemacht. Anscheinend hat sich hier niemand in dem Produktionskommitee auch nur ein Stück mir dem Quellmaterial befasst. Ich bin lange nicht mehr so enttäuscht von einer Adaption gewesen, auf die ich mich eigentlich gefreut habe. Die Serie tut einfach nur weh zu schauen und sowohl die Light Novel, als auch der Manga sind echt gut und haben besseres verdient. Ich hätte der Serie so gerne eine gute Wertung gegeben, aber so ist das einfach nicht möglich. Eine maßlose Enttäuschung als Adaption.

Wertung für die erste Episode: