Anime zum Anfassen: Yuuki Mikan


Nicht nur Sinon hat sich vor kurzen zu meiner Sammlung gesellt, auch die gute Yuuki Mikan aus der Yukata Serie von FREEing war mit im Paket. Neben Momo ist Mikan die beste Charakterin aus dem To LOVEru Franchise und dem entsprechend kann man der Figur schlecht widerstehen. Vor allem auch, da ich die Momo aus der Yutaka Serie bereits habe.

Eckdaten:

Titel: To LOVEru Darkness – Yuuki Mikan – Y-style – 1/8 – Yukata ver.
Erscheinungsdatum: 22.05.2017
Höhe: 22cm
Scale: 1/8
Hersteller: FREEing
Kategorie: Prepainted
Material: PVC
Herkunft: To LOVEru Darkness
Charakter: Yuuki Mikan
Neupreis: 10.000 Yen (~81 Euro)

Die Figur ist in einer Pappbox verpackt, welche auf der Front neben einem prominenten Sichtfenster auch eine Silhouette von Mikan zeigt. Sie selbst wird in Plastik in Position gehalten und durch Folie vor Kratzern geschützt. Mikan selbst ist in einem Stück und muss bis auf die Base nicht mehr zusammen gebaut werden.

Klicken und ziehen zum drehen.

Die Pose von Mikan gefällt mir ausgesprochen gut. Sie wirkt sehr dynamisch und lebensfroh. Der Yutaka ist zwar nett verziert, bietet aber auch nicht wirkliche viele Details. Neben der eigentlichen Bemalung gibt es hier sonst keine großen Verzierungen oder nennenswerte Details. Der Obi ist noch nett dargestellt und bringt auch die Dynamik in die Figur. Ganz ohne Makel ist die Figur allerdings leider auch nicht.

Das Gesicht von Mikan ist sehr gut gelungen und passt wirklich gut zu ihr und ihrem Charakter. Die Haare sind zumindest vorne gut gelungen, wobei ich sie mir vielleicht sogar ein bisschen filigraner gewünscht hätte.

Die Rückseite ist allerdings nicht ganz so gut gelungen. Zwar sehen die Haare immer noch gut aus, hier finden sich aber schon kleine Unreinheiten in der Verarbeitung und Bemalung. Was das angeht, habe ich schon bessere Arbeiten von FREEing gesehen.

Wie es sich für eine Yukata gehört, gibt es hier natürlich auch ein paar Schmackhafte Details. Wobei die Naht auf der Rückseite echt nicht hätte sein müssen und dort irgendwie das Gesamtbild stört. Unter dem Yukata versteckt sich (leider) nur eine recht schlichte, weiße Pantsu.

Während die Füße von ihr gut gelungen und sogar die Fußnägel lackiert sind, fällt die Base sehr schlicht aus. Dies ist allerdings auch bei anderen Figuren aus der Yukata Serie der Fall. Bei manchen Figuren, wie zum Beispiel der Tohsaka Rin, haben sie bei der Base allerdings deutlich mehr Fantasie gehabt. Dies hätte ich mir hier auch gewünscht.

Fazit:

Mikan gefällt mir richtig gut, wobei ich hier sagen muss, dass mir einige Figuren aus der Yukata Serie echt gut gefallen. Wie bei der ganzen Serie von FREEing aber üblich, gibt es immer diese recht deutlichen Nähte zu sehen. In diesem Fall auf der Rückseite, als aber auch an den Ärmelansätzen. Da ich dies aber vorher bereits wusste, auch durch Erfahrung mit anderen FREEing Figuren, kann ich mich nachträglich schlecht darüber beschweren. Abgesehen davon ist die Verarbeitung von Mikan gut, aber leider nicht sehr gut. Ihren Preis ist sie allerdings definitiv wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.