Miniviews


Sasumotu

Danmachi: Sword Oratoria – 10: Noch eine letzte Trainingssession mit Bell und dann muss die Loki Familia auch schon auf ihre Expedition aufbrechen. Dabei treffen sie dann auch wieder auf Bell und wir sehen noch einmal seinen Kampf gegen den Minotaurus im Schnelldurchlauf. Geschickt wie das Studio nun einmal ist, haben sie hier wieder wichtige Details weggelassen. Dafür hat aber Lefiya wieder ihre Screentime bekommen. Na herzlichen Dank aber auch. 5/10

Little Witch Academia – 23: Akko ist nie wieder bei der Schule aufgetaucht, also sind all ihre Freundinnen auf der Suche nach ihr. Auch Diana ist dabei und macht auch Ursula/Chariot schwere Vorwürfe. Sie ist es auch, die Akko als erstes findet und einiges aus ihren Leben mit ihr teilt. Dadurch schöpft Akko dann auch wieder neue Hoffnung. Chariot begibt sich derweil ins Hauptquartier von Croix. Sehr starke Folge zwischen Diana und Akko. Exzellent. 10/10

SukaSuka – 10: Auf der Oberfläche begibt sich Willem quasi direkt auf die Suche nach der Dug Weapon. Die beiden neuen Fearies sind ihm gegenüber allerdings noch nicht wirklich offen und auch argwöhnisch. Vor allem, weil er ein Mensch ist. Dies ist allerdings keine Situation, die eine gute Massage nicht verbessern kann. Chtolly nimmt sich derweil dem Schiff an und bringt dies wieder auf Hochglanz. Zum glorreichen Abschluss gibt es dann auch noch den Heiratsantrag von Willem an sie. Leider ist dies auch die größte Deathflag, die man zu dem Zeitpunkt wohl basteln kann. Den Leuten Untertage geht es nach dem Ending auch nicht so berauschend. 8/10

Zero kara Hajimeru Mahou no Sho – 10: Endlich sind Zero und Mercenary wieder zusammen, da mischt sich auch schon wieder Thirteen ein. Dieser Begründen nun auch mal sein Vorgehen damit, dass er alles nur für Zero getan hat, um ihr eine schöne Welt zu Füßen zu legen. Zero ist davon natürlich nicht so begeistert und bevor es zum richtigen Showdown zwischen den Beiden kommen kann, ist die Episode auch schon wieder vorbei. Immerhin kann aber auch Holdem entkommen; Albus ist allerdings weiterhin gefangen. 7/10

shadow

Shingeki no Bahamut: Virgin Soul – 11: Man, die Serie kommt nicht vom Fleck… Ninas und Jeannes Flucht endet wieder recht schnell, da sie in den König höchspersönlich laufen. Die Götter haben ihm offen den Krieg erklärt, nachdem er sie dafür aufgefordert hat, Jeanne erklärt ihm nochmal, dass sie nich seine Bitch ist, und Nina realisiert endlich, in wen sie sich da verknallt hat. Kaisar und Favaro glänzen mal wieder dank totaler Abwesenheit. Rita ist übrigens auch ins Gefängnis eingebrochen und hat irgend etwas gefunden, auf das der König scharf ist, mehr aber auch nicht. 5/10

stalker

Hinako Note – 11: Während Mayuki und Kuina ihre Eltern besuchen hat Hinako die Möglichkeit Chiaki ein wenig besser kennen zu lernen. Die beiden waren bislang kaum allein zusammen. Gegen Ende des Jahres wird entschieden, dass zu Weihnachten noch ein Theaterstück im Café aufgeführt werden soll, um mehr Kunden anzulocken. Und es läuft alles wie geschmiert, so wie es sein sollte. 7/10

Saenai Heroine no Sodatekata ♭ – 10: Nun bekommen wir die ganze Story von Utahas und Eriris Austritt aus Tomoya Möchtegern-Game-Studio. Und die Beweggründe der beiden sind vollkommen nachvollziehbar. Eriri ist einverstanden bei den „ganz Großen“ mitzuspielen, da der Arbeitsdruck ihrer Leistung gut tut. Und Utaha nimmt es in Kauf als Anhängsel mit in die Produktion einzusteigen. Was Tomoya davon hält erfahren wir leider noch nicht so wirklich. Dafür trifft er aber gegen Ende der Folge nochmal auf Megumin, die ihn zu einem Date auffordert. Ohohohooo! Der Idiot wird es eh vermasseln. 6/10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.