DAISUKI beendet seinen Service


Der internationale Anime Stream-Service DAISUKI stellt seine Dienstleistungen zum 31. Oktober diesen Jahres ein. Dies wurde heute von DAISUKI auf ihrer Website bekannt gegeben. DAISUKI startete seinen Dienst im April 2013 und wurde aus einem Zusammenschluss von Asatsu DK, Toei Animation, Aniplex, Sunrise, TMS Entertainment, und Dentsu gegründet. Später schlossen sich dem noch die Publisher Kodansha, Shueisha, Shogakukan, und Kadokawa an. Auch der Card Game Hersteller Bushiroad und Good Smile Company kamen noch hinzu.

Der Plan zur Schließung sieht folgendermaßen aus.

  • 1. Juli 2017 – 12Uhr: Registratur von neuen Premium-Accouts wurde geschlossen
  • 31. August 2017 – 11Uhr: Verkauf von ausleihbaren Inhalten wir gestoppt
  • 29. September 2017 – 4Uhr: DAISUKI NEXT stellt den Service ein
  • 2. Oktober 2017 – 11Uhr: Die DAISUKI App gibt es nicht mehr zum Download
  • 31. Oktober 2017 – 11Uhr: Alle DAISUKI Dienste werden eingestellt (Bis auf gratis Dragon Ball Super Simulcasting)
  • 15. Dezember 2017 – 6Uhr: Alle Social Accounts und der Kundensupport wird eingestellt.
Quelle: daisuki.net
Artikel geschrieben und veröffentlicht von Sasumotu am Dienstag, den 01.08.2017

Kategorien: Anime News

2 Kommentare zu “DAISUKI beendet seinen Service

    • Einen Grund haben sie nicht angegeben. Es wird aber vermutet, dass es auch mit der Übername durch Bandai Namco zusammenhängt. Damals sind schon ein paar Studios abgesprungen, wodurch auch einige Titel aus dem Sortiment von DAISUKI verschwunden sind.

      Letztendlich konnten sie auch nur wenige Top Titel exklusiv für sich gewinnen, was dann natürlich auch nicht zu den erwarteten Umsatzzahlen geführt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.