Miniviews


Sasumotu

Isekai Shokudou – 05: In der ersten Hälfte haben wir es mit dem Lion-King zu tun. Dieser wurde zu Gladiatorenkämpfe verdonnert und hält dies schon seit Ewigkeiten durch. Allerdings auch nur, weil in seiner Zelle die Tür zum Restaurant auftaucht. Hier schlägt er sich immer wieder den Bauch mit Katsudon voll um Kraft für die Kämpfe zu erhalten. Durch die Kämpfe hat er dann auch das nötige Kleingeld um das Essen zu bezahlen. In der zweiten Hälfte haben wir dann eine Halb-Elfe, welche perfekt im Umgang mit Magie ist. So kann sie auch selber dafür sorgen, dass die Tür in ihrem Turm auftaucht. Sie ist vernarrt in Pudding und versucht auch selber einen Kühlschrank dafür zu entwickeln. 7/10

Made in Abyss – 05: Es geht weiter den Abyss herab auf der Suche nach dem Seeker Camp. Bevor sie aber auch nur in die Nähe davon kommen, glauben sie Hilferufe zu hören. Dahinter versteckt sich aber nur ein Monster, welches auch prompt Rico erwischt. Reg kann sie gerade noch befreien, hat aber auch keine richtige Kontrolle über seine Feuerkraft und hinterlässt eine Feld der Verwüstung. Auf dem Weg zum Camp werden sie auch erneut angegriffen, können aber entkommen. Die Reise ist für sie jetzt schon deutlich schwieriger und ob alle im Camp ihnen freundlich gesinnt sind, muss sich auch erst noch zeigen. 9/10

stalker

Aho Girl – 05: Sayaka schafft es Akuru davon zu überzeugen, gemeinsam mit Yoshiko, Fuuki und Ryuuichi an den Strand zu fahren. Doch bevor es überhaupt dazu kommt, müssen erst einmal neue Bikinis gekauft werden. Ein paar Nervenzusammenbrüche später trifft sich Akuru mit der ganzen Truppe und erwischt seine Mutter dabei, wie sie über Fuuki herfällt. Denn die stellt eine ernste Bedrohung dar, was Akurus und Yoshikos gemeinsame Zukunft angeht. Nur Akuru schafft es sie zu vertreiben. Sayaka hält sich glücklicherweise bedeckt. In dieser Folge fehlte definitiv was. 6/10

Centaur no Nayami – 05: Das Schlagen-Mädchen aus der Antarktis trägt den Namen Sassassul Quetzalcoatl und wird der Klasse vorgestellt. Natürlich sind alle neugierig, nur Himeno fürchtet sich vor dem Mädchen. Doof nur, dass sie sich um sie kümmern soll. Ihren Freundinnen erzählt Himeno vom Grund ihrer Angst: Als kleines Centaur-Mädchen hat sie einen Horrorfilm über Schlagen-Menschen gesehen. Den Rest der Folge erfahren wir mehr über die Bewohner der Antarktis und vor allem, dass diese eher von Vögeln als von Schlagen abstammen. Himeno und ihre Clique lernen Sassassul besser kennen und kommen letztendlich sogar sehr gut mit ihr klar. Obwohl die Kulturen sehr unterschiedlich sind. 7/10

New Game!! – 04: Hajime möchte unbedingt bei dem letzten Live-Auftritt von Moon Ranger dabei sein. Doch die Online-Reservierung ist vollkommen überlastet und sie bekommt kein Ticket. Und das, obwohl sie dafür extra Arbeitszeit schwänzt und dabei erwischt wird. Glücklicherweise geht auch Yun mit ihren kleinen Geschwistern dorthin und kann noch eine Karte bereitstellen. Hifumi muss diese Folge vermehrt mit Kou zusammenarbeiten und all ihre sozialen Kompetenzen unter Beweis stellen. Obwohl sie was das angeht eine Niete ist, bekommt sie die Stelle als Leitung des Charakter-Designer-Teams angeboten und nimmt diesmal auch an. Glückwunsch Hifumi! Das neue Spielekonzept wird dann auch von der Leitung angenommen – alles bestens! 8/10

Tsurezure Children – 05: Haruhiko und Saki versuchen gegenseitig das Liebesgeständnis mittels SMS, doch keiner wagt den Schritt nach vorne, sodass es in peinlichen Missverständnis ausartet. Weiter geht es mit Kaoru und Yuuki, die nun beide Mitglieder des Astronomie-Clubs sind. Auch hier sorgen Missverständnisse und vor allem Kaorus Sturheit für herrliche Momente bis Kaoru Yuuki küsst und nun so ziemlich alles durcheinander ist. Zum Abschluss gibt es nochmal Ayaka und Takeru, die beide aneinander vorbei reden, sodass Ayaka in Tränen ausbricht. Doch anstatt der befürchteten Trennung will Takeru die Beziehung der beiden weiter vertiefen – sehr schön! Wieder eine knuddelige Folge. 8/10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.