[Quickview] Imouto sae Ireba Ii.


Studio: Silver Link.
Genre: Comedy, Romance
Episoden: ???
Premiere: 8. Oktober 2017

Story:
This is the story about the daily life of a young siscon novelist, Itsuki Hashima with his perfect little sister Chihiro, the genius illustrator Nayuta Kani, his best friend Miyako Shirakawa and some insane partners from his publishers.

Ein weiterer Anime, den ich eigentlich nur angefangen habe, da hier der Illustrator Kantoku bei der Light Novel mit am Werk war. Während sich der letzte „Kantoku-Anime“ doch eher als Reinfall entpuppte, machte Imouto sae Ireba Ii. mit der ersten Episode doch einen recht brauchbaren Eindruck. Der Gag mit der Fixierung auf kleine Schwestern beim Protagonisten ist allerdings recht schnell überholt. Dafür sind hier die Charaktere sonst eigentlich recht nett. Vor allem Nayuta hat es mir da doch irgendwie angetan. Was die Animationen angeht, so hat Silver Link. brauchbare Arbeit geleistet. Ich habe allerdings auch schon besseres von denen gesehen. Die erste Episode war nun mehr oder weniger nur Vorstellung der Charaktere. Daher muss sich mit den nächsten Episoden nun erst einmal zeigen, ob die Serie denn auch von der Handlung her etwas zu bieten hat. So war es nun erst einmal okay und nette Unterhaltung für zwischendurch. Theoretisch würde ich hier 7 Punkte geben. Die ersten zwei Minuten der Episode waren aber so absurd, dass ich da schon fast die Folge beendet und die Serie zu den Akten gelegt hätte. Daher ein kleiner Punktabzug.

Wertung für die erste Episode:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.