[Quickview] Mahoutsukai no Yome


Studio: Wit Studio
Genre: Slice of Life, Magic, Fantasy, Shounen
Episoden: 24
Premiere: 08. Oktober 2017

Story:
Hatori Chise is only 16, but she has lost far more than most. With neither family nor hope, it seems all doors are closed to her. But, a chance encounter began to turn the rusted wheels of fate. In her darkest hour, a mysterious magus appears before Chise, offering a chance she couldn’t turn down. This magus who seems closer to demon than human, will he bring her the light she desperately seeks, or drown her in ever deeper shadows?

Endlich mal wieder eine Serie mit einem etwas dunkleren Setting. Zumindest auf den ersten Blick. Was nämlich mit mit Chise anfängt, die sich selbst als Sklavin verkauft, dreht dann mit Elias Auftauchen doch in harmlosere Umstände um. Zwar ist Chises Vergangenheit so dunkel wie es nur geht, dank der Fähigkeit, Geister und übernatürliche Wesen zu sehen und dadurch von der Menschheit ausgestoßen worden zu sein, Elias‘ Charakter allerdings irritierend. Er sieht zwar aus wie ein Dämon, scheint aber menschlicher als alle anderen bisherigen Charaktere zu sein; behandelt Chise wie einen Menschen, ignoriert dann aber sämtliche Privatsphäre, nimmt ihr die Klamotten weg und steckt sie in die Badewanne, nur um um sie dann doch zu respektieren und im Bad allein zu lassen; erklärt ihr ihre Situation ganz normal beim Abendessen, nur um ihr wie einem kleinen Hund erst ein Halsband umzulegen und sie dann zu trainieren. Dieses ständige hin und her ist einfach nur nervig. Und dass er am Ende auch noch klar stellt, dass er sie heiraten will, ist ja völlig fehl am Platz. Schülerin, Haustier, Familienmitglied und unfreiwillige Ehefrau gleichzeitig ist zu viel. Wenigstens passt der Animationsstil ausgezeichnet. Wäre die Serie mit dem allgegenwärtigen niedlichen knallbunten Stil dahergekommen, hätte ich die Episode ganz schnell wieder zugemacht.

Mal schauen, was die Story so bieten kann. Entweder sie gleicht Elias komischen Charakter aus oder die Serie geht in der Menge der langweiligen Shounen unter.

Wertung für die erste Episode: