[Quickview] Karakai Jouzu no Takagi-san


Studio: Shin-Ei Animation
Genre: Slice of Life, Comedy, Romance, School, Shounen
Episoden: ?
Premiere: 8. Januar 2018

Story:
„If you blush, you lose.“

Living by this principle, the middle schooler Nishikata gets constantly made fun of by his seat neighbor Takagi-san. With his pride shattered to pieces, he vows to turn the tables and get back at her some day. And so, he attempts to tease her day after day, only to find himself victim to Takagi-san’s ridicule again sooner than later. Will he be able to make Takagi-san blush from embarrassment even once in the end?

Karakai Jouzu no Takagi-san ist einer der Anime, auf die ich mich am meisten in der Season gefreut habe. Die erste Episode war aber irgendwie nun eine ziemliche Enttäuschung. Die Animationen im Opening sehen echt gut aus und das wäre auch das gewesen, was ich mir für den Anime gewünscht hätte. Die eigentlich Episode ist aber von den Animationen her alles andere als gut. Details werden wohl ganz klar überbewertet und die Charaktere passen gar nicht richtig zu den Hintergründen. Das sind alles eher Animationen und Designs, die ich bei einem 2min Short-Anime, der Werbung für schlechte Kaugummis macht, erwartet hätte. Im Manga kommt auch die Beziehung zwischen den beiden Charakteren deutlich besser herüber. Hier werden die Gags viel zu sehr in die Länge gezogen und haben dann nicht mehr die gute Wirkung, wie sie im Manga haben. Für sich allein genommen, mag der Anime vielleicht sogar seine Fans finden, als Manga-Leser bin ich hier aber nicht einmal annähernd überzeugt. Auch wenn manche Gags noch gut kommen, wurde hier nicht einmal annähernd das vorhandene Potential ausgeschöpft.

Wertung für die erste Episode:

2 Kommentare zu “[Quickview] Karakai Jouzu no Takagi-san

  1. Ich war noch nicht einmal vom Manga überzeugt und habe den sehr schnell abgebrochen. Der Anime hat es tatsächlich noch einmal schlimmer gemacht. Pfui!

  2. Oh okay, ich fand die erste Folge eigentlich ganz in Ordnung, jedoch habe ich den Manga nicht gelesen.
    Kenne aber nur zu gut das Problem, wenn eine Anime Adaption enttäuscht, wenn das hier der Fall ist, schade eigentlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.