Anime zum Anfassen: Tohsaka Rin


Wenn ich nicht gerade dabei bin Geld für neue Holo Figuren auszugeben, stecke ich hier und da meine Finanzen auch gerne mal in eine neue Tohsaka Figur. Dabei habe ich mich dieses Mal an den Hersteller Souyokusha heran getraut. Von diesen ist auf dem Markt noch nicht wirklich viel erschien und somit war es auch so ein bisschen wie eine Katze im Sack zu kaufen. Die Produktbilder sahen soweit eigentlich ganz gut aus, aber kann die Figur dann auch halten, was von ihr versprochen wird?

Eckdaten:

Titel: Fate/Stay Night Unlimited Blade Works – Tohsaka Rin – 1/7
Erscheinungsdatum: 26.02.2018
Höhe: 23,5cm
Scale: 1/7
Hersteller: Souyokusha
Kategorie: Prepainted
Material: ABS, PVC
Herkunft: Fate/Stay Night Unlimited Blade Works
Charakter: Tohsaka Rin
Neupreis: 12.778 Yen (~98 Euro)

Klicken und ziehen zum drehen.

Die Box ist so, wie man es auch schon von anderen Herstellern her kennt: Eine stabile Papp-Box mit einem Fenster auf der Vorderseite. An den Seiten und Hinten sind Bilder von der Figur aufgedruckt. Leider fällt das Fenster vorne doch ein bisschen klein aus und an den Seiten vermisst man sie komplett. Meiner Meinung nach sind da die Boxen von anderen Herstellern doch besser gestaltet.

In der Box befindet sich dann auch wieder eine Plastikhülle, in welcher die Figur sicher eingepackt ist. Zumindest sollte dies der normale Fall sein. Hier war dies aber leider nicht so: Beim Auspacken ist mir dann aufgefallen, dass ihr Schal abgebrochen war. Dies ist nun nichts, was man nicht noch mit Sekundenkleber schnell und unauffälligen beheben kann, trotzdem aber mehr als ärgerlich. Auch ein Stück ihrer Schleife ist weggebrochen und fehlt komplett; wie man auch gut auf dem Startbild sehen kann. Dies trübt dann natürlich auch den ersten Eindruck der Figur.

Klicken und ziehen zum drehen.

Hier haben wir sie nun also, allerdings schon nach der Reparatur. Die Dynamik und Pose der Figur gefallen mir echt gut. Was das angeht, definitiv eine der schickesten Tohsaka Figuren. Beim Design der Figur wurde sich definitiv Gedanken gemacht. Insgesamt verfügt die Figur über nette Details und guten Farbverläufen. Auch die Base passt hier gut und der Übergang zwischen Base und Figur ist gelungen. Auch bei den Haaren hat man sich Mühe gegeben und auch die filigranen Enden der Haare zeigen beim ersten Blick keine Mängel auf. Ihre Pose lädt natürlich auch wieder zu einem Blick unter ihren Rock ein und wie man hier bereits sieht, muss man sich für diesen Blick nicht einmal viel Mühe geben.

Tohsaka kommt hier mit zwei Gesichtern daher. Einmal mit dem gezeigten und einmal mit einem, welches sie etwas ernster und auch mehr in Action, passend zur Pose, aussehen lässt. Da ich allerdings es mehr mag, wenn sie lächelt, habe ich mich hier für dieses Gesicht entschieden. Man sieht hier auch noch einmal sehr gut die abgebrochene Schleife. Auch ihr Schal ist an den Enden nicht wirklich gut gelungen und die Farben waschen eher ineinander über, was dem Ganzen einen leicht schmutziges Aussehen verpasst. Das Gesicht von ihr ist ansonsten gut gelungen und auch die Haare sehen (von Vorne) gut aus.

Von Hinten betrachtet, finde ich aber natürlich auch hier mal wieder was an den Haaren auszusetzen. Der Ansatz der zusätzlichen Haarsträhnen ist mehr schlecht als recht gelungen und hätte deutlich besser gemacht werden können.

In einer ihrer Hände hält sie ihre bekannte Kette mit dem Kristall. Ein sehr netter Zusatz, der ihre dynamische Pose noch einmal unterstreicht. Man kann sie auch ohne diese Kette aufstellen, da zur Befestigung nur ein kleines, dezentes Loch in der Hand vorhanden ist. Allerdings ist es auch hier mit den Farben nicht ganz so gut gelungen und die Farben verwaschen bei der Kette auch wieder.

Die Base ist wirklich gut gelungen und quasi mit das einzige an der Figur, wo wenigstens nichts abgebrochen war oder ich sonst irgendwelche Fehler finden konnte. Auf der Base ist dann auch noch einmal ein Fate/Stay Night Schriftzug. Tohsaka wird an zwei Punkten auf der Base befestigt. Zum einen direkt am Fuß, zum anderen noch an ihrem anderen Bein.

Fazit

Es war ein (teurer) Versuch mit Souyokusha, etwas, was ich wohl so schnell nicht wiederholen werde. Die Pose von Tohsaka gefällt mir nach wie vor immer noch sehr gut. Was die Verarbeitung angeht, ist dies aber unter aller Sau. Abgebrochene Teile, Farben, die in den Details verwaschen… so etwas darf bei dem Preis einfach nicht sein. Dies erinnert stellenweise eher an Prize Figuren, die aber auch nur einen Bruchteil des Preises kosten. Ich für meinen Teil bin hiermit zumindest durch mit dem Hersteller Souyokusha und kann die auch keines guten Gewissen empfehlen.

Artikel geschrieben und veröffentlicht von Sasumotu am Dienstag, den 20.03.2018

Kategorien: Figuren

Ein Kommentar zu “Anime zum Anfassen: Tohsaka Rin

  1. Die Pose hatte es mir auch direkt angetan, wir haben sie dann aber doch nicht bestellt. Irgendwie bin ich jetzt ein wenig froh darüber, denn für das Geld erwarte ich auch gute Qualität. Wo bleibt denn mal eine richtig schöne Tohsaka von Alter…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.