Miniviews


Sasumotu

Darling in the FranXX – 09: Goro steht auf Ichigo und geht auch mal ordentlich mit seinen Gefühlen um. Natürlich ist dies auch immer ein guter Moment um eine Death Flag zu produzieren. Der nächste Kampf steht auch vor der Tür und wie es so kommen muss, kommen Goro und Ichigo da auch in eine unvorteilhafte Position. Goro kann Ichigo noch rechtzeitig aus dem FranXX auswerfen, wird aber selber im Klaxosaurus gefangen. Er ist bereit sich zu opfern, letztendlich wird er dann aber noch von Ichigo gerettet und er kann ihr seine Gefühle gestehen. Alle überleben. Noch. 7/10

Death March kara Hajimaru Isekai Kyousoukyoku – 09: Auch der letzte Kampf stellt nicht wirklich eine Herausforderung für Satou dar. Auch wenn es nun ein paar mehr Gegner sind, macht er doch kurzen Prozess mit ihnen. Auch Zen ist zufrieden und ist glücklich, dass ihn nun endlich jemand töten kann. Danach geht aber der Selbstzerstörungsmechanismus für den Turm los und während Myu automatisch raus teleportiert wird, muss Satou noch No. 7 aus einer der unteren Ebenen retten. Zum Ende hin kommt er dann auch wieder mit seinem Harem zusammen, der sich nun mit den ganzen Homunculus stark erweitert hat. Die anderen haben sich natürlich sorgen gemacht, da sie nicht wissen wie Overpowered er eigentlich ist.
6/10

Mahoutsukai no Yome – 22: Cartahastenichtgesehen hat nun Chise bei sich und spielt ein bisschen mit ihr herum. Sein Angebot ist es ihr den Arm abzunehmen und ihr dafür ein Teil von ihm zu geben, sodass sie nicht mehr sterben kann. Vorher gibt es aber noch einen kleinen Augentausch um die Kompatibilität der Körperteile zwischen den beiden zu testen. Was ist schon eine kleine Augentransplantation mit bloßen Händen unter Feinden? Danach ist Chise erst einmal ein bisschen in ihren Erinnerungen gefangen, wo man ein paar interessante Sachen aus ihrer Vergangenheit erfährt. 8/10

shadow

Overlord S2 – 09: Der Angriff aufs Bordell läuft wie erwartet: Sebas räumt auf. Dabei trifft er auch wieder auf den fetten Lord, der gerade eine weitere Frau misshandelt und vergewaltigt. Brain und Climb stellen sicher, dass niemand durch den Hintereingang entkommt, treffen dabei aber auf Succulent, einen der Topkämpfer der Eight Fingers. Climb schlägt sich zwar gut, hat letzendlich aber keine Chance. Brain hingegen erledigt Succulent mit einem einzigen Hieb. Renner freut sich über CLimbs erfolg, lässt dann aber doch langsam durchblicken, dass sie eine durchgeknallte Psychopathin ist. Und der Rest der Six Arms, dem militärischen Zweig der Eight Fingers, plant schon die Vergeltung. 7/10

stalker

Citrus – 10: Ein Schulausflug steht an und Yuzu verschläft hoffnungslos. Mei hat sie nicht geweckt, sondern ist einfach alleine losgestiefelt. Autsch! Yuzu schafft es nicht rechtzeitig zum Bahn, trifft jedoch ein Mädchen aus einer anderen Schule, die das selbe Ziel hat. Also fahren die beiden gemeinsam los und schaffen es dann auch irgendwann zum Hotel. Die kleine heißt übrigens Sara und ist in Mei verschossen. Als Yuzu am Abend dann mit Mei das Gespräch sucht kippt die Stimmung – die beiden machen wie immer einen Schritt vorwärts und dann gleich wieder zwei zurück. Sehr schade. Jetzt wird sich Sara sicherlich einklinken. 8/10

Mitsuboshi Colors – 10: Team Colors hat ein Verbrechen aufzuklären, eine Glück-Katzen-Statue wurde gestohlen! Sehr angenehm diesmal, dass Sacchan kein Wort sagt. Das hat sie sich selbst auferlegt und jeder, der ihnen begegnet fragt sich natürlich gleich, ob mir ihr alles in Ordnung ist. Der Dieb kann ausfindig gemacht werden. Letztendlich war es natürlich ein Missverständnis und kein wirkliches Verbrechen. Trotzdem war die Folge ganz in Ordnung. 7/10

Slow Start – 10: Hana hat mit ihrem Gewissen zu kämpfen, denn sie hat ihren neuen Freundinnen immer noch nichts vom ihrem Schul-freien Jahr erzählt. Sie bittet die Lehrerin Kiyose um Rat. Die meint natürlich, dass es ziemlich egal ist ob sie es erzählt oder nicht. Tamate, Kamuri und Eiko würden trotzdem ihre Freundinnen bleiben. Shion hat derweil ebenfalls ein freies Jahr, denn sie konnte neben ihrer Arbeit als Vermieterin keinen Job finden. Hana beschließt einen Nacht bei ihr zu bleiben und die beiden sprechen über die Sache. Herzwärmend! 8/10

Sora yori mo Tooi Basho – 09: Mit dem Heli geht es zur Antarktis-Station. Dort gibt es sogar Mobiltelefon-Netz! Was ein Luxus. Yuziki sorgt sich derweil um die Freundschaft zu ihren neuen Freundinnen. Da sie selbst noch nie wirklich Freunde hatte, ist ihr das Konzept vollkommen neu. Absolut niedlich, als sie dann verlangt, dass die drei einen Freundschaftsvertrag unterzeichnen. Mari kommen die Tränen und die andere beiden versuchen zu erklären, was Freundschaft eigentlich wirklich ist. An Maris Geburtstag gibt es dann eine Torte und alles sind glücklich! 9/10

Takunomi. – 09: Michiru möchte eigentlich Abnehmen, doch Nao lockt mit Snacks und dazu passenden Alkohol. Es ist Salz involviert, was mich stutzig werden lässt. Das Gewürz in Verbindung mit Alkohol kenne ich sonst nur durch Tequila – und da kommen schreckliche Erinnerungen hoch. Pfui Teufel! 6/10

Yuru Camp△ – 09: Rin hat es nun eilig, da sie verschlafen hat, kommt dann aber noch rechtzeitig und heil beim Camping-Platz an. Große Hilfe dabei war Chiaki, die ihr den Weg durch eine gesperrte Straßen zeigen konnte. Die Mädchen aus dem Outdoor-Club planen parallel zu Rins Camping schon einmal das Weihnachts-Campen. Aoi spendiert das Fleisch und wird dafür königlich behandelt. Auch Rin wird eingeladen und durch Enas Überzeugungsarbeitet denkt sie noch einmal darüber nach, ob sie nicht doch mitkommt. Lehrerin und Schnapsdrossel Minami wird zur Club-Betreuerin, super! 10/10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.