Miniviews


Sasumotu

Harukana Recieve – 06: Noch läuft das Spiel nicht so gut für Haruka und Kanata, allerdings zeigt sich recht schnell, welchen Plan Kanata verfolgt: Einfach die Gegner ermüden und dann die Punkte einheimsen. Diese spielen normalerweise Volleyball in der Halle und sind das Spiel am Strand nicht so gewohnt. Haruka gelingen dabei auch noch ein paar gute Spielzüge. Nach dem Match ist allerdings dann auch Schluss für Team Harukana. Das Tunier wird letztendlich von Emily und Claire gewonnen. Aber das Tunier war nur die Aufwärmrunde! Das große Tunier steht als nächstes vor der Tür! Auch ein neuer Charakter bahnt sich am Horizont an. 8/10

Steins;Gate 0 – 17: Suffering Time? Suffering Time! Dies wäre ja nicht Steins,Gate, wenn wir als Zuschauer nicht ein bisschen leiden müssten und Mayuri mal wieder sterben muss. Diese hatte sich nämlich dazu entschlossen alles über die Zeitreisen zu erfahren und wollte sich nun sogar Suzuha bei ihrer Reise anschließen und Okabe in der Vergangenheit dazu zu bringen Kurisu zu retten. Allerdings wurde in der Zwischenzeit Amadeus gehackt und die verborgenen Erinnerungen der Zeitmaschine ausgegraben. Dadurch geraden Suzuha und Mayuri auf dem Dach in einen Hinterhalt und es gibt einen Gratis Kopfschuss für Mayuri. 9/10

Lupin III Part V – 18: Jemand hat die Toilette in Lupins versteck verstopft. Jeder ist natürlich unschuldig und zu allem Überfluss taucht auch noch Fujiko auf. Diese hat nämlich was im Bad versteckt und ist für die Verstopfung verantwortlich. Zenigata taucht auch noch auf, aber erkennt den verkleideten Lupin nicht. Letztendlich entpuppt sich der Gegenstand, der das Klo verstopft hat als ein Geschenk von Fujiko an Lupin. Es scheint irgend ein Jahrestag gewesen zu sein, denn Lupin vergessen hat. Insgesamt recht sinnbefreite Episode, auf die man auch gut verzichten kann. 4/10

shadow

Overlord 3 – 05: Carne wird jetzt von Trollen angegriffen, die merkwürdig tot aussehen… letztendlich verteidigen die Dorfbewohner und Goblins ihr Dorf. Nfi wird gerade so von Lupusregina vor dem sicheren Tod bewahrt. Wer so viele Deathflags setzt, sollte sich darüber auch nicht wundern. Als Dank für die Potions lädt Ainz dann noch Enri, Nfi und Nemu zum Essen ein. Und wie kleine Kinder nun mal so sind, interessiert sich Nemu mal so überhaupt nicht für die Situation, in der sie eigentlich ist. Sie hat eh viel mehr Spaß, mit Ainz Nazarick zu erkunden. 6/10

stalker

Asobi Asobase – 05: Hanako ist ausnahmsweise mal nicht Klassenbeste, was sie ein wenig aus der Bahn wirft. Ein anderes Mädchen hat sich den ersten Platz gegriffen. Die hat sogar einen Freund, was der schwer lernenden Hanako weiter zusetzt. Ihr Buttler bastelt ihr zusammen mit dem Großvater einen Roboter-Freund – den Hanako keine zwei Minuten später zerstört. Nachdem einer Mitschülerin aus dem Okkult-Club geholfen wird, ist mal wieder Game-Time! Irgendein seltsames Spiel, bei dem man den anderen aus einem Kreis auf dem Boden herausziehen muss. Kasumi ist mal wieder beste darin. 6/10

Hataraku Saibou – 06: Das Rote Blutkörperchen ist bei der Sauerstoff-Lieferung mal wieder zu verplant und kommt aus Versehen im Knochenmark an. Dort werden neue Zellen ausgebildet – quasi ein Kindergarten. Sie erinnert sich an ihre Zeit in der Ausbildung zurück und wie sie bereits damals schon keinen Orientierungssinn hatte. Auch dort musste sie bereits vom Weißen Blutkörperchen gerettet werden. Gegen Ende gibt es noch eine Konfrontation mit einer mutierten Zelle. Weiße Blutzelle, eine Killerzelle und – neu hinzugekommen – eine NK-Zelle werden in eine entlegende Gegend gelockt, wo sich eine Zelle als Krebszelle entlarvt. 9/10

Ongaku Shoujo – 06: Wegen eines Patzers von Hanako dürfen die Mädchen den Song eines bekannten Songschreibers nicht veröffentlichen. Hanako und Haru wollen den alten, reichen Sack zur Rede stellen und um eine zweite Chance betteln. Nur mit viel Überzeugungsarbeit und dem Durchwühlen seiner halben Backstory bekommen sie einen neuen Songtext von ihm geschrieben und alle sind glücklich. 6/10

Sunohara-sou no Kanrinrin-san – 06: Ein neues Mädchen kommt hinzu – Nana. Schwester von Ayaka und ziemlich schräg drauf. Besser weiß ich es nicht zu umschreiben außer nervig. Sie hängt natürlich sofort an Aki dran. Beim Pool-Besuch trifft sie zwei Freundinnen und alle zanken sich um Aki. Es gibt dann noch ein Wettschwimmen mit Ayaka, das bis in den Abend hinein geht. Alles in allem gar nicht mal so unterhaltsam. 5/10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.