Miniviews


Sasumotu

Harukana Recieve – 08: Marissa ist da und damit wird es nun Zeit für richtiges Training. Claire hat alles eingefädelt. Die Gruppe harmoniert nun aber super und vor allem dass Claire und Haruka auf einer Wellenlänge sind, macht Spaß anzusehen. Neben dem Training gehen sie zusammen auch zum New Years Schrein Besuch. Hier meldet sich dann auch Ayasa: Sie ist zusammen mit Narumi beim Flughafen und dies wäre nun die Chance, dass sich Kanata und Narumi einmal aussprechen. Marissa ist auch wieder mit von der Partie und wird zur Fahrerin – ein Abenteuer für sich. Gute Episode mit ein bisschen Background zwischen den Charakteren und ein Einblick in die Vergangenheit zwischen Narumi und Kanata. 8/10

Steins;Gate 0 – 19: Nun wird es Zeit für Okabe sich wieder zusammen zu reißen. Mayuri, Kagari und Suzuha müssen gerettet werden. Dafür braucht er die Time Leap Mikrowelle. Also müssen Daru und Maho wieder an die Arbeit, während Okabe alle Details verrät die bei der ersten Version nötig waren, damit sie lief. Sobald sie einsatzbereit ist, springt Okabe auch zurück und versucht mehr Details zu erfahren und natürlich auch die drei zu retten. Die Zerstörung der Zeitmaschine scheint allerdings ein feststehendes Ereignis zu sein. Okabe lässt sich aber nicht unterkriegen und ist bereits immer und immer wieder durch die Zeit zu springen. Schon der zweite Sprung scheint aber nicht so zu laufen, wie geplant. Wow. Ciffhanger und dann verschiebt sich die nächste Episode auch noch um eine Woche. Immerhin entwickelt Okabe sich wieder zu dem Mann, der er einmal war. 8/10

Lupin III Part V – 20: Wieder eine One-Shot Episode und es gibt Lupin mit seiner roten Jacke. Zenigata hat sein Gedächtnis verloren und versucht herauszufinden, wer er ist. Alle die Jahre Lupin zu verfolgen hat aber auf ihn abgefärbt. So glaubt er nun, dass er ein Dieb ist, da das Stehlen ihm das Gefühl gibt, etwas vertrautes zu sein. Bei seinen Raubzügen bedient er sich den Techniken von Lupin und ist dadurch recht erfolgreich; kommt allerdings auch Lupin selbst in die Quere. Dieser ist verwundert durch Zenigatas Wandel, kann ihn dann aber recht schnell wieder die Polizistenseele einhauchen. Gute, für sich abgeschlossene Episode. Nächste Woche geht es dann wieder mit einem richtigen Arc los. 7/10

shadow

Overlord 3 – 07: Well, schön euch gekannt zu haben. Die Worker brechen tatsächlich in Nazarick ein. Und natürlich hat Ainz so seine Vorstellungen, wie das ganze abzulaufen hat. Eine Gruppe darf als Versuchskaninchen für Hamsukes Skills herhalten, eine andere Gruppe darf gefressen werden, manche werden vor den Augen der Pleiades von Trashmobs umgehauen und ein besonders Glücklicher darf sich von einem Tentakelmonster foltern lassen.Einem perversen, sexversessenen Tentakelmonster. Und dann wäre da ja noch die Gruppe, von der wir anfangs etwas mehr gesehen haben. Die haben das ganz große Los gezogen. Die dürfen nämlich in Auras Kolosseum gegen Ainz persönlich antreten. 9/10

stalker

Asobi Asobase – 07: Da Olivia angeblich unverschämtes Glück im Spiel hat, schlägt Hanako ein Brettspiel vor, welches sie selbst gebastelt hat. Dabei landen die Spielfiguren auf Feldern die Beschreiben was der Spieler machen soll. Dabei müssen die peinlichsten Dinge getan werden und viele Aufgaben lassen ausgerechnet Hanako dumm aussehen. Am Ende sind sich Kasumi und Hanako nicht sicher, ob Olivia nun Glück hatte oder nicht. Die hatte allerdings einen Kartentrick verwendet um die andere beiden im Glauben zu lassen, sie könne gut spielen. Ganz witzige Szenen dabei, muss ich zugeben. 8/10

Hataraku Saibou – 08: Das rote Blutkörperchen hat es satt, dass ihr andere immer helfen müssen und beschließt, eine Tour im Blutkreislauf ganz allein zu bewältigen. Die weiße Blutzelle entschließt sich ihr heimlich zu folgen und unterstützt sie auf ihrem Weg aus dem Verborgenen. Eine recht ruhige Episode mit Fokus auf dem Blutkreislauf und dem herrlich verplanten Blutkörperchen. Und wie jede Woche kläre wir die unglaublich wichtige Platelets-Frage: Ja, sie waren auch diesmal kurz zu sehen. 9/10

Ongaku Shoujo – 08: Die Bekanntgabe der Auflösung nimmt die Gruppe natürlich sehr mit. Dabei haben drei der Mitglieder, die noch als eigene Gruppe tätig sein, gerade einen großen Auftritt angeboten bekommen. Der Manager tut sein bestes um den Vorstand zu überzeugen den Music Girls noch eine Chance zu bekommen. Streit in der Gruppe führt dann noch beinahe zur Absage der Show. Zum Schluss wird der Vorstand überzeugt es noch einmal mit den Music Girls zu versuchen. Bedingung ist, dass auf der nächsten Show 10.000 Fans erscheinen. 7/10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.