[Quickread] If It’s for My Daughter, I’d Even Defeat a Demon Lord


Titel: If It’s for My Daughter, I’d Even Defeat a Demon Lord (Uchi no Musume no Tame Naraba, Ore wa Moshikashitara Maou mo Taoseru Kamo Shirenai.)
Autor: CHIROLU
Illustrator: Truffle
Genre: Fantasy, Slice of Life
Volumes: Bisher 7 Bände übersetzt
Premiere: 20. Februar 2015

Story:
A painfully conspicuous master adventurer, Dale.

Due to a certain request, he set foot in a deep forest and by chance, encountered a severely underweight and thin young girl of magic lineage. Unable to leave the girl, Latina who carried the branding of a criminal, Dale reluctantly decided to become her protector. However―

„Because Latina is too cute, I don’t want to go to work.“

―Before he realized it, he had completely gained a parent complex!?

Und wieder ein Titel mir einem langen, beschreibenden Namen. In diesem Fall handelt es sich aber mal nicht um eine Novel aus dem Isekai Genre. Stattdessen gibt es hier eine gute Mischung aus Slice of Life und gutem, alten Fantasy. Hier wechselt sich die Handlung immer wieder ab zwischen guten, gemütlichen Szenen und einer guten Portion an Abenteuer. Die Menschen werden teilweise von Demon Lords geplagt, wobei hier nicht alle grundlegend Böse sind. Selbst zwischen ihnen läuft nicht alles rund. Unser Protagonist ist einer der Helden, die genug Kraft haben um sich einem Demon Lord in den Weg zu stellen. Allerdings ist dieser viel zu sehr damit beschäftigt sich um seine neue Adoptivtochter zu kümmern. Der Fokus liegt hier ganz klar auf den Interaktionen zwischen den Charakteren und deren Beziehungen. Die Action steht ganz klar im Hintergrund und somit gibt es in der Handlung hier und dort auch mal einen größeren Zeitsprung um das Wachstum der Charaktere voran zu treiben. Nach 5 Bänden ist die eigentlich Handlung der Geschichte bereits abgeschlossen und die Folgebände geben nur noch ein bisschen mehr Einblick in die Charaktere durch kleine Sequel-Geschichten oder Nebenhandlungen.

Ich bin ja ein Freund von guten Slice of Life Geschichten und konnte mich somit auch recht schnell mit If It’s for My Daughter, I’d Even Defeat a Demon Lord anfreunden. Hinzu kommen noch die sympathischen Charaktere und durchaus interessante Rahmenhandlung. Allerdings hat die Novel auch ihre Schwächen: Slice of Life Geschichten können es auch sehr schnell mit dem langsamen Pacing übertreiben. So ziehen sich manche Passagen doch durchaus und man ertappt sich selbst dabei die Seiten nur noch Quer zu lesen, in der Hoffnung, dass bald endlich mal wieder etwas passiert. Es ist durchaus eine Novel, die ich Slice of Life Fans empfehlen kann. Ebenfalls wenn man gerne etwas lesen möchte, das einem das Herz erwärmt. Für Actionfreunde ist es trotz dem Fantasy-Setting nicht wirklich etwas. Außerdem sollte man die Novel nicht am Abend lesen, wenn man eh schon halb am Schlafen ist. In dem Fall handelt es sich hier nämlich vielmehr um eine Schlaftablette als alles andere.

Wertung:

stalker gefällt dieser Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.