[Quickread] The Magic in this Other World is Too Far Behind!


Titel: The Magic in this Other World is Too Far Behind! (Isekai Mahou wa Okureteru!)
Autor: Gamei Hitsuji
Illustrator: himesuz
Genre: Action, Adventure, Fantasy, Romance
Volumes: Bisher 6 Bände übersetzt
Premiere: 30. April 2014

Story:
Suimei and two of his best friends find themselves mysteriously summoned to another world. There’s a cute princess, magic galore, a Demon Lord that needs to be defeated, and a world that needs to be saved—the works! Too bad Suimei isn’t interested. His friends are all too ready to play the parts of heroes, but Suimei just wants to get home. He has an advantage as a magician… but he’s in for a rude awakening when he finds out what actually passes for magic in these parts.

Und zurück zu Business as usual: Eine Isekai Light Novel. Ich weiß zwar nicht welchen Auftrag J-Novel Club hier hatte, aber sie haben innerhalb von recht kurzer Zeit einen Band nach dem anderen von dieser Novel auf den Markt geworfen. Wenn man sich die Novel mal genau ansieht, überrascht dies allerdings nicht sonderlich. Denn hier gibt es schon einmal inhaltlich nicht wirklich viel zu holen. Unser Protagonist landet in einer fremden Welt, ist aufgrund seiner Kenntnisse über die Magie allen anderen maßlos überlegen und bekommt noch einen Harem um den Hals geworfen. Da anscheinend der Autor nicht einmal genug Handlung um diesen Charakter spinnen kann, wird auch noch die Geschichte der eigentlichen „Helden“ der Welt nebenbei mit erzählt. Diese gestaltet sich allerdings weder spannend, noch sonderlich unterhaltend. Suimei erscheint als Protagonist erst einmal wie ein arrogantes Arschloch. Das er dieses verhalten ablegt dauert auch einige Zeit. Bei den anderen Charakteren beschränkt man sich auf bekannte Archetypen von Tsundere, Gothic Lolita und was sonst irgendwann mal angesagt war. Hier wird definitiv das Rad nicht neu erfunden und sich komplett an altbewährten orientiert. Einen Hauch von Innovation sucht man hier vergebens und man bekannt daher eine gerade einmal durchschnittliche Fantasy Geschichte serviert, die wirklich nur unterhalten kann, wenn man sonst nichts besseres zu lesen hat. Wobei in manchen Passagen schon fast ein Telefonbuch mehr Spannung aufweisen kann…

Die Illustrationen sind ok und passen von ihrem generischen Charakter wunderbar zur Novel. Insgesamt wird sich hier kein Schritt in Richtung Innovation getraut und strikt an den Basics festgehalten. Wenn man so eine Herangehensweise mit guten Charakteren und halbwegs brauchbarer Handlung ausstatten würde, wäre es ja auch durchaus nett zu lesen. So ist es aber bisher mehr oder weniger einfach nur eine Novel, die man auch einfach ignorieren kann.

Wertung:

stalker gefällt dieser Artikel.

Ein Kommentar zu “[Quickread] The Magic in this Other World is Too Far Behind!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.