[Quickview] Tonari no Kyuuketsuki-san


Studio: Studio Gokumi
Genre: Slice of Life, Comedy, Supernatural, Vampire, Shoujo Ai
Episoden: 12
Premiere: 05.10.2018

Story:
Tonari no Kyuuketsuki-san ist eine moderne Vampir-Comedy-Serie. Im Fokus steht die Oberschülerin Akari Amano, die bei einem seltsamen Zwischenfall von dem Vampir-Mädchen mit dem Namen Sophie Twilight gerettet wird. Seitdem hegt Akari ein besonderes Interesse an ihr und so steht sie eines Tages unangemeldet vor Sophies Haustür und zieht prompt bei ihr ein! Dabei lernt sie schnell, dass Sophie, obwohl sie ein Vampir ist, ein ganz und gar normales und modernes Leben führt. Nicht nur, dass Sophie trotz ihres Naturells niemals einen Menschen angreifen würde – ihren Bedarf an Blut (und was sie sonst noch so benötigt, wie etwa Anime-Merchandise) bestellt sie zeitgemäß übers Internet.

Die leicht pervers angehauchte Akari sorgt in der ersten Episode von Tonari no Kyuuketsuki-san für ordentlich moe Unterhaltung. Sie nutzt jede Chance die Loli-Vampirin Sophie in irgendeiner Weise zu belästigen – sehr gut! Das sich Sophie nicht eingesteht, dass sie insgeheim die Gesellschaft von Akari zu schätzen weiß macht es nur noch besser. Wie Sasumotu bereits richtig erkannt hat, ist der Titel eine Art gesunde Mischung aus Hinako Note und Slow Start. Zwei Animes, die mir sehr gefallen haben, sodass ich diesen Titel auf jeden Fall diese Season begleiten werde. Die Witze der ersten Episode überzeugen zwar nicht immer, dennoch wurde ich wunderbar unterhalten und alle Charaktere sind zum Liebhaben. Animationstechnisch gibt es nichts auszusetzen und der Zeichenstil passt wunderbar. Für die erste Folge gebe ich 8 von 10 Punkte. Ein guter Einstieg in eine witzige, jedoch schlichte Moe-Comedy mit knuffigen Charakteren. Da kann man nichts verkehrt machen.

Wertung für die erste Episode:

fireblader gefällt dieser Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.