Miniviews


shadow

Uchi no Maid ga Uzasugiru – 05: Wir lernen eine weitere Klassenkameradin von Misha kennen. Yui ist die typische Klassendiva, die sich für was besseres hält und es nicht ausstehen kann, wenn jemand besser als sie ist. Und natürlich kann sie Misha nicht leiden, weil sie niedlicher als sie ist. Irgendwie endet das in einem Wettbewerb in einem Shoppingdistrikt. Eigentlich soll Washizaki den Gewinner auswählen, Tsubame ist aber zufällig auch vor Ort und erklärt Yui erstmal die richtige Taktik, um niedlich zu sein, weshalb die sie wiederum als ihren Lehrmeister verehrt. Im zweiten Teil nimmt Tsubame aus irgend einem Grund als Ersatz für Yui am Sportfestival teil. 6/10

Sasumotu

Goblin Slayer – 05: Eine deutlich ruhigere Episode. Dieses Mal wird eine Side Story Adaptiert. Auf der einen Seite sehen wir, wie zwei Rookie Adventurer einen Auftrag erledigen und dabei ein Schwert verlieren und letztendlich wiederbekommen. Auf der anderen Seite das Leiden des Goblin Slayer, wenn es mal keine Goblins zu töten gibt. Auch wenn die Episode nicht so actionreich wie die letzten war, so gibt es hier doch Happy Elf Archer, Cheese Maniac Lizardman und jede Menge Charakterinteraktion und damit auch Charakterentwicklung. Zum Ende hin gibt es dann auch noch einen kleinen Ausblick auf Sword Maiden, die einen Auftrag extra für Goblin Slayer hat. Somit war die Folge dann wohl eher die Ruhe vor dem Sturm. 7/10

Tensei Shitara Slime Datta Ken – 05: Die Feierlichkeiten laufen dann doch nicht so wie geplant. Der Minister, der Kaijin den eigentlich unmöglichen Auftrag für die Schwerter geben hat, stiftet Unruhe, beleidigt Rimuru und bekommt dafür dann auch gut einen von Kaijin auf die Nase. Dies lässt er sich aber nicht gefallen und so landen die Zwerge und Rimuru im Knast. Gobuta hängt da auch immer noch ab. Im wahrsten Sinne des Wortes. Die Verhandlung findet vor dem Zwergenkönig statt. Da diese aber vom Minister eine reine Inszenierung ist um Kaijin fertig zu machen, wird aus dem eigentlich Urteil von 20 Jahren Zwangsarbeit in den Minen eine Verbannung ins Exil durch den Zwegenkönig gemacht. Das passt natürlich Rimuru recht gut in den Kragen und so hat er eine Zwergentruppe für seine Siedlung gewonnen. Der Minister bekommt auch noch gut einen Drauf, hat der König doch alles durchschaut und dies bereits seit Jahren. Eine sehr zufriedenstellende Szene. Gobuta wurde natürlich mal wieder im Knast vergessen, während sich die anderen auf den Weg zur Siedlung machen. Der Anime geht mit einen schön langsamen Tempo weiter voran und nimmt sich genügend Zeit für die wichtigen Momente. Bisher eine wirklich gute Adaption der Novel. Nun gibt es auch bald Shizu zu sehen. 8/10

stalker

Anima Yell! – 05: Da die Mädchen nun schon zu vier sind, muss ein wenig gefeiert werden. Kotetsu bekommt eine kleine Willkommensparty und anschließend wird dann ein wenig geprobt. Kotetsus Stamina ist beinahe genauso schlimm wie die von Kohane. Der Koch-Club lädt die vier zum Probe-Essen ein. Die leckeren Gerichten haben sie der Mannschaftskapitänin vom Basketball-Club zu verdanken, die sich so für das Cheerleading bei ihrem Spiel bedanken wollte. Eine wunderbare Episode, Kotetsu ist eine Bereicherung für das Team. 8/10

Seishun Buta Yarou wa Bunny Girl Senpai no Yume wo Minai – 05: Eine wahrlich exzellente Episode diese Woche, in der Sakuta noch einmal zeigt, dass er einer der fähigsten Protagonisten ist. Tomoe bekommt ein Date mit ihm und er kann den Basketball-Mannschaftskapitän, der Mist über sie verbreitet, gehörig eine verpassen. Das Tomoe am Ende wohl möglich in Sakuta verschossen ist, hat Mai bereits befürchtet. Kaede und Rio sind wie immer zuckersüß und Sakuta diesmal extrem bad ass. Ich bin begeistert! 10/10

Tonari no Kyuuketsuki-san – 05: Eigentlich sollte es ein entspannter Abend mit Übernachtung werden, doch als Hinata und Elly aufeinander treffen gibt es Zoff. In einem peinlich emotionalen Moment können die beiden sich wieder versöhnen. Zweite Hälfte der Episode ist viel besser. Sophie möchte Akari etwas kochen, um sie glücklich zu machen und sich für ihre Hilfe im Haushalt zu revanchieren. Hinata hilft ihr und mit vereinten Kräften und geballter Inkompetenz können sie nach vielen Anläufen dann doch noch ein vernünftiges Curry hinkriegen. Akari ist außer sich vor Freude. 7/10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.