Anime zum Anfassen: Katou Megumi


Das kann ich hier ja nicht einfach so stehen lassen, dass Kajiri anfängt Eriri zu posten. Vor allem weil wir ja alle ganz genau wissen, dass Katou Best Girl ist. Daher gibt es nun eine weiteres Figurenreview zu ihr! Dieses Mal handelt es sich allerdings um eine Prize Figur von Banpresto.

Eckdaten:

Titel: Saenai Heroine no Sodatekata ♭ – Katou Megumi – Ichiban Kuji – Ichiban Kuji Saenai Heroine no Sodatekata Dainidan – 1/6
Erscheinungsdatum: 13.10.2018
Höhe: 13cm
Scale: 1/6
Hersteller: Banpresto
Kategorie: Prepainted
Material: PVC
Herkunft: Saenai Heroine no Sodatekata
Charakter: Katou Megumi
Neupreis: 630 Yen (~5 Euro)

Da ich Faul bin und ich beschlossen habe, dass es eh irrelevant ist, gibt es zukünftig (wenn überhaupt) nur noch Frontalansichten der Box und Verpackung. Die Ansicht von allen vier Seiten werde ich mir bei kommenden Artikeln sparen, sofern die Box nicht extravagant schick ist.

Passend für eine Prize Figur kommt Katou in einer sehr schlichten Box daher. Trotzdem wurde hier aber im Gegensatz zu anderen Prize Figuren nicht bei der Verpackung gespart und man bekommt sie gut und sicher verpackt. Allerdings ein Wermutstropfen: Diese Figur kommt komplett ohne eine Base.

Man sollte ich hier übrigens von dem „Preis“ für die Figur nicht täuschen lassen. Dies ist quasi wirklich der Preis wenn man es schaffen würde die Figur bei einem Spiel im ersten Versuch zu gewinnen. Eine Prize Figur eben. Kauft man diese Figur direkt, ist der Preis dem entsprechend teurer und bewegt sich ja nach Händler etwa bei 40~45 Euro. Aber kommen wir nun zur Figur selbst.

Klicken und ziehen zum drehen.

Das Katou hier ohne eine Base daher kommt, hat in diesem Fall natürlich mit dem Spiegel den ich als Unterlage für die Fotos nutze einen gewissen Vorteil: Es gibt hier direkt ihre Pantsu zu sehen! Für eine Prize Figur ist diese Figur wirklich massiv und fühlt sich auch richtig wertig an. Was die Verarbeitungsqualität angeht, so ist diese „gut“. Allerdings nur, wenn man es in Vergleich zu anderen Prize Figuren betrachtet. Den Vergleich zu einer „richtigen“ Figur hält diese Katou natürlich leider nicht stand.

Einer meiner größten Kritikpunkte an dieser Figur sind natürlich die Ärmel. Ich mag das Aussehen von solchen angesetzten Ärmeln gar nicht. Dies vermittelt immer den Eindruck von „einfach nachträglich Angeklebt“; was wohl auch der Realität entsprechend wird, aber einfach nicht gut aussieht.

Die Details wurden hier auf das nötigste beschränkt. Hier und da ein Knopf, ein paar Falten, dass war’s dann aber auch. Eben eine simple Schuluniform. Wobei hier die Bemalung an sich recht gut gelungen ist. Trotz des geringen Preises hat man sich hier wohl Mühe gegeben und Wert auf eine saubere Bemalung gelegt. Auf den ersten Blick finden sich eigentlich keine Stellen, an denen Farbe ist wo keine sein sollte. Wenn man aber wieder ein bisschen genauer hinsieht, findet man in den Haaren doch ein paar unreine stellen, bei denen wohl zu viel Farbe verwendet wurde oder die Gussform nicht ganz ordentlich war.

Für die Finger gab es sogar einen Hauch von Fingernägel, die hier extra hervorgehoben wurden. Ein genauer Blick auf ihren Ausschnitt zeigt aber auch noch einmal ein paar kleine Stellen an denen das PVC nicht so ordentlich ist und auch die Farbe nicht den schönsten Eindruck macht. Es ist nun einmal eine Prize Figur.

Wenn es schon keine Base gibt, so hatten sie dann wenigstens die Chance sich bei der Pantsu extra viel Mühe zu geben. Dies haben sie dann auch getan. Sie ist zwar recht schlicht gehalten, aber deutlich besser gestaltet, als man es von anderen Prize Figuren gewohnt ist. Da freut man sich doch, dass die Detolfs von Ikea fast komplett aus Glas sind.

Fazit:

Wie immer: Katou mag ich so oder so und daher will ich nun auch nicht behaupten, dass ich hier ganz objektiv bin. Allerdings muss ich sagen, dass diese Figur für eine Prize Figur echt gut gelungen ist. Die qualitativen Mängel fallen hier erst beim wirklich nahen Hingucken auf und dass es hier keine Base gibt, kann man bei dem Preis auch vernachlässigen. Gerade wenn man diesen schwarzen Klotz kennt, den es bei anderen Prize Figuren als „Base“ gibt. Dafür gibt es hier eine schicke Pantsu und eine echt wertige Figur, die vom Preis-/Leistungsverhältnis schwer zu schlagen ist. Ich bin eigentlich voll zufrieden.

Kajiri und stalker gefällt dieser Artikel.

Ein Kommentar zu “Anime zum Anfassen: Katou Megumi

  1. Ha die Figur habe ich auch! Meine Review wäre ganz ähnlich ausgefallen. Bei dem Preis/Leistungsverhältnis bin ich auch sehr zufrieden- Ein Eriri-Konter-Post kommt leider frühestens im April, aber die Figur hat es dafür dann auch in sich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.