Minireads


Sasumotu

Manga

5-Toubun no Hanayome – Chapter 01-15: Aufgrund einer Empfehlung von Xeo und weil es auch bald eine Anime Adaption davon gibt mal den Manga angefangen. 15 Chapter hab ich es ausgehalten, dass reichte es mir mit dem Zeug. Auf der einen Seite: Miku is a cute. Auf der anderen Seite: Klischeeüberlaufender Einheitsbrei. Hier wird ganz tief in der Klischeekiste gewühlt und wirklich alles wider herausgeholt, was man irgendwo mal finden konnte. Als dann auch noch das klassische Foto aus der Jugend mit einem der Mädchen + Protagonisten auftauchte, war hier für mich echt schluss mit lustig.

Akarui Kioku Soushitsu – Chapter 29: Aww yeah. Zeit für die Ringe und damit auch das maximum an Cuteness. Arisa ist wie immer einfach super.

Arasa Dakedo, Hatsukoi desu – Chapter 01-07: Sehr niedlicher Romance Manga in dem das Pärchen direkt zusammen kommt und es ab da eine echt netter love-comedy Manga ist. Anscheinend entwickelt sich nun auch schon ein zweites Pärchen.

Ima made Ichido mo Onna Atsukaisareta Koto ga nai Jokishi wo Onna Atsukai Suru – Chapter 42: Pouting Leo is a miracle of the universe. Fooly reitet sich aber auch immer selber in die Scheiße.

Komi-san wa Komyushou Desu. – Chapter 178: Sehr gutes Chapter zwischen den beiden. In letzter Zeit hat man die beiden ja eher selten zusammen gesehen, aber das Chapter zeigt doch noch einmal sehr gut, wie viel die beiden doch verbindet. Mehr davon!

Senpai ga Uzai Kouhai no Hanashi – Chapter 57: Und nun die Backstory wie es zu der Krawatte als Geschenk kam. Vor ihrer Fruendin kann sie echt nichts verheimlichen.

Shinmai Shimai no Futari Gohan – Chapter 01-31: Fluffiger Slice of Life Manga mit zwei Schwestern und einem haufen Food-Porn. Fühlt sich ein bisschen so an wie Yuru Camp ohne das Camping und Fokus nur auf die Essenszubereitung. Damit also genau mein Fall. Ausnahmsweise mal eine gute Empfehlung von stalker

Uzaki-chan wa Asobitai! – Chapter 19: Zeit für das Beach Chapter. Natürlich inklusive ungeplanten Boobie-Grab. Keine großen Überraschungen dieses Mal und eigentlich alles so wie man es von der Serie erwarten. Uzaki ist aber natürlich wieder super drauf.

Uzaki-chan wa Asobitai! – Chapter 20: Die Mutprobe läuft auch mal wieder anders als erwartet. Immerhin gibt es aber zum Schluss wenigstens ein bisschen Händchen halten. Lewd!

Uzaki-chan wa Asobitai! – Chapter 21: Wow. Der Anfang. Und dann sowas. Die Tritte waren verdient. Alles andere danach ebenfalls.

Uzaki-chan wa Asobitai! – Chapter 22: Uzaki ist nun alt genug für Alkohol, übertreibt es aber natürlich direkt. Statt netter Stimmung zu später Stunde, hat sie lieber die Kloschüssel ganz doll lieb. Das hat sie sich nun selbst zuzuschreiben.

Uzaki-chan wa Asobitai! – Chapter 23: Feuerwerk und Yukata. Damit haben wir dann wohl auch alle Sommer-Klischees durch. Obwohl Uzaki ihm einen Knock-out verpasst, gibt es danach doch echt wieder gute Stimmung zwischen den beiden. Wenn sie nur nicht immer so wie sie wäre…

stalker

Manga

1-nen A-gumi no Monster – Chapter 11: Maki ist zu dumm das Etikett zu lesen und die Säure war recht harmlos. Super daran ist, dass Jimi-Sensei die Gelegenheit nutzt, ihre schlechten Chemie-Noten anzusprechen. Die entlarvte Lügnerin zeigt sich natürlich nicht einsichtig. Und nochmal wird das große Geheimnis um Jimi-Senseis Vergangenheit geteasert – buh! Bin gespannt ob es im nächsten Kapitel dann endlich was handfestes gibt.

Imamade Ichido mo Onnaatsukai sareta Koto ga Nai Onna Kishi wo Onnaatsukai suru Manga – Chapter 42: Ach, Helga, so wird das doch nichts mit der Freundschaft zu Leo. Aber der Gag, das sie sich beinahe den Kiefer bricht, anstatt wie üblich sich normal auf die Wangen klatscht, war ganz lustig. Leos Reaktion auf Foolys Zuwendung für Helga hat man kommen sehen. Es könnte so langsam mal ein wenig aufwärts gehen in der Beziehung der beiden.

Kobayashi-san Chi no Maid Dragon – Chapter 51: Ilulu war mir sonst immer nicht so ganz geheuer. Ihre Oberweite passt einfach nicht zu dem winzigen Charakter. Dieses Chapter sieht man aber meist nur den Kopf, also passt das schon. Außerdem ist sie doch irgendwie putzig – zumindest bei ihrer Jobsuche. Dank Tooru wird die sogar ein Erfolg. Es werden headpats von Kobayashi verlangt (zurecht!).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.