[Quickview] Gotoubun no Hanayome


Studio: Tezuka Productions
Genre: Harem, Comedy, Romance, School, Shounen
Episoden: 12
Premiere: 11. Januar 2019

Story:
Da der Oberschüler Fuutarou Uesugi arm aber gleichzeitig intelligent ist, versucht er sich an einem Job als Nachhilfelehrer, der erstaunlich gut bezahlt wird. Bei den Schülern, die er unterrichten soll, handelt es sich ausgerechnet um seine neue Klassenkameradin, Itsuki Nakano – inklusive ihrer vier Schwestern. Die Fünflinge sind nicht nur chaotisch, sie haben auch absolut keine Lust zu lernen, trotz ihrer miserablen Testergebnisse. Doch bevor sie sich zum Positiven ändern, muss Fuutarou zu erst das Vertrauen der fünf Schwestern für sich gewinnen.

Das hat man nun davon, wenn man die Titel-Zusammenfassung nicht genau beachtet. Denn die Manga-Vorlage habe ich bereits gelesen und abgebrochen, weil mir das einfach zu blöd wurde. Anfangs ist es ja ganz angenehm mit anzuschauen, wie Fuutarou nach und nach die Mädchen auf seine Seite zieht. Aber mit der Zeit wird das einfach nur anstrengend, da es einfach nicht vorwärts geht. Und genau das spiegelt sich in der ersten Episode der Anime-Umsetzung perfekt wieder. Auch wenn die Umsetzung optisch sehr gelungen ist! Animations- und Zeichenqualität sind wunderbar, bei dem Titel gar eine Verschwendung. Eventuell bin ich nicht der richtige Quickviewer für Gotoubun no Hanayome, da ich weiß was auf mich zukommt. Aber irgendwer muss die Warnungen aussprechen. Hier wird es kein vernünftiges Ending geben und das ist verdammt schade. Auch die schöne Optik kann nicht mehr als 5 von 10 Punkte dafür rechtfertigen.

Wertung für die erste Episode:

Sasumotu gefällt dieser Artikel.

2 Kommentare zu “[Quickview] Gotoubun no Hanayome

  1. Das Quickview kann ich nur so Unterstützen. In den letzten Minireads komme ich quasi zu dem gleichen Schluss den Manga betreffend und habe daher auch nur kurz in den Anime rein geschaut, gesehen, dass es die gleiche Suppe in grün ist und direkt nach einer Episode abgebrochen.

  2. Ich kenne die Vorlage nicht, fand die erste Folge aber auch sehr schwach. Wer einen ähnlichen Plot (Typ muss süßen Mädels Nachhilfe geben) mit gelungenen Charakteren sehen möchte, sollte wohl auf den Spring-Season-Anime „Boku-tachi wa Benkyou ga Dekinai“ warten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.