[Quickview] Kemurikusa


Studio: Yaoyorozu
Genre: Fantasy, Sci-Fi
Episoden: 12
Premiere: 9. Januar 2019

Story:
The science-fiction action story follows girls who fight with weird entities nicknamed „mushi“ (bugs) and survive in a world of red fog. Based on Tatsuki’s winning entry from the ’24th 3D Anime Contest‘ in 2012 of the same name.

Hier versteckt sich leider keine Serval :(

Tatsuki ist wieder da und bringt uns mit dem Studio Yaoyorozu zusammen einen neuen Titel. Fans von Kemono Friends sollten bereits mit diesen Animationsstil vertraut sein. Das heißt auch so viel, dass die Animationen nicht gerade berauschend sind. Die Hintergründe waren recht simpel gehalten und die Animationen der Charaktere wirken doch recht mechanisch. Während Kemono Friends damals diese Probleme gut mit den sympathischen Charakteren überdecken konnte, ist dies hier leider nicht so der Fall. Bei den Charakteren weiß ich wirklich noch nicht, was ich von denen halten soll. Es fehlen auch noch recht viel Informationen zu der eigentlichen Story und dem Setting um sich hier eine richtige Meinung zu bilden. Wakaba zumindest ist schon einmal komisch und empfinde ich bisher sogar störend im Anime. Seine Reaktionen auf die Ereignisse und darauf, dass sein Leben bedroht wird, ist einfach viel zu passiv und unrealistisch. Die erste Episode war okay, der Vergleich zu Kemono Friends drängt sich allerdings aufgrund von Tatsuki und dem Animationsstil auf. Und daran kann sich die erste Episode von Kemurikusa leider überhaupt nicht messen.

Wertung für die erste Episode:

stalker gefällt dieser Artikel.

Ein Kommentar zu “[Quickview] Kemurikusa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.