Summer Season 2019 mit stalker


Der Sommer ist zurück, mit einer unglaublichen Hitze. Derzeit ist es wirklich nur im kühlen Serverraum auszuhalten. Aber auch Server-chan ist warm und hat beschlossen sich ihrer Kleidung zu entledigen. Sie wirft mit defekten Festplatten um sich, wenn man versucht den Raum zu betreten. Also schnell ein Eis aus den Gefrierfach holen, sofern Sasumotu etwas übrig gelassen hat und mal eben über das aktuelle Season-Chart blicken. Denn der Sommer bringt hoffentlich nicht nur warme Luft, sondern  auch ein wenig herzerwärmendes Moe und spannende Serien mit sich.


Dungeon ni Deai wo Motomeru no wa Machigatteiru Darou ka II

Zweite Staffel von Dungeon ni Deai wo Motomeru no wa Machigatteiru Darou ka

Genre: Action, Adventure, Comedy, Fantasy, Romance
Episoden: 12
Release: 13.07.2019
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=v2gZpf4lroU

Yuru Camp?

Kollege Sasumotu hat mich vor zwei Jahre angefixt und die erste Staffel dieses Titels gezeigt. Ich war ziemlich schnell davon überzeugt. Hestia finde ich super, sie ist klasse! Und der Protagonist war durchaus brauchbar.

Aufgrund dessen werde ich mich auch auf die zweite Season stürzen, die ich gar nicht auf den Plan hatte (auch wenn diese vor etwas über einem Jahr bereits angekündigt wurde). Ich freue mich drauf!

 

Kanata no Astra

In Kanata no Astra steht eine Gruppe aus neun Schülern der Caird-Oberschule im Mittelpunkt. Es ist das Jahr 2061 und Weltraumreisen sind mittlerweile kommerziell verfügbar. Auf einem Schulausflug reisen die Schüler kurzerhand zu einem anderen Planeten. Während alle anderen Gruppen heil ankommen und ihr Lager aufschlagen können, macht Gruppe B5 kurz nach ihrer Ankunft Bekanntschaft mit einer mysteriösen Sphäre aus Licht. Diese befördert die neun Schüler mitten ins All und lässt sie 5012 Lichtjahre von ihrem Heimatplaneten entfernt zurück. Dort finden sie ein altes, verlassenes Raumschiff und nun ist es an ihnen, das Beste aus ihrer Situation zu machen. Um auf der Astra zurück nach Hause zu kommen, müssen sie alle stark bleiben, ihre begrenzten Ressourcen gut verwalten und vor allem Teamgeist beweisen!

Genre: Adventure, Mystery, Sci-Fi
Episoden: 12
Release: 03.07.2019
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=wD9o_8UjOvg

Erinnert mich an mein letztes Schiffsdesign in Space Engineers!

Nachdem ich das PC-Spiel „Outer Wilds“ erst vor kurzem abgeschlossen habe und ich davon absolut begeistert bin, kann ich an diesen Anime einfach nicht vorbei gehen. Kanata no Astras Story ist von der Beschreibung her schon einmal richtig gut! Genau das, was ich derzeit brauche. Ich hoffe das alte, verlassene Raumschiff hat eine spannende Hintergrundgeschichte und dass es viel zu entdecken gibt. Auch den Überlebenskampf der Gruppe, die sich mitten im All, weit weg von zu Hause zurechtfinden müssen, könnte interessant werden. Der Trailer sieht sehr vielversprechend aus und die Ausrüstung und Fahrzeuge der Truppe nicht allzu abgedreht. Ich hoffe auf eine spannende Serie!

 

Araburu Kisetsu no Otome-domo yo.

Araburu Kisetsu no Otome-domo yo. entführt uns in den Alltag des Literaturclubs einer Oberschule. Als kleiner Eisbrecher zwischen den Mitgliedern des Clubs sollte die Frage »Was wollt ihr unbedingt tun, bevor ihr sterbt?« dienen. Eine der jungen Damen posaunt ohne groß darüber nachzudenken ein Wort in den Raum: „Sex!“. Und damit löst sie einen Wirbelsturm aus Gefühlen in den jungen Damen des Literaturclubs aus, der jede von ihnen auf ihren ganz eigenen tollpatschigen, witzigen, schmerzhaften und emotional mitreißenden Pfad zum Erwachsenwerden treibt.

Genre: Romance, Slice of Life, Drama
Episoden: 12
Release: 06.07.2019
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=BCK4O2cCe7w

Haben wir es endlich geschafft – sind wir am Ziel angekommen? Endlich wieder cute girls doing cute stuff? Wohl eher nicht … Araburu Kisetsu no Otome-domo yo. fährt dafür zu viel Drama auf, hat aber dennoch mein Interesse geweckt. Denn eine gute Slice of Life-Serie hatte ich schon lange nicht mehr. Und was die Mädchen so alles erleben werden und welche Sorgen sie plagen, könnte eine nette Sache werden. Eventuell sogar angereichert mit einem Hauch Moe? Der Trailer sieht bisher ganz nett aus, auch wenn die zentrale Thematik sehr offenkundig angedeutet wird. Ich wag mich einfach mal ran und schaue in die Serie rein.

Uchi no Ko no Tame Naraba, Ore wa Moshikashitara Maou mo Taoseru Kamo Shirenai.

Dale ist ein cooler, gelassener und hochqualifizierter Abenteurer, der sich trotz seiner Jugendlichkeit einen Namen gemacht hat. Eines Tages geht er für einen Job tief in den Wald und trifft auf ein kleines Dämonen-Mädchen, das sehr abgemagert ist. Außerstande sie im Wald verhungern zu lassen, nimmt Dale sie mit zu sich nach Hause und wird zu ihrem Adoptivvater. Dämon oder nicht, Latina ist ein sehr liebenswertes Mädchen und der Abenteurer findet sich bald in der Rolle ihres Vaters wieder. Aber warum ist sie alleine in den Wald gegangen und warum trägt sie die Markierung einer Verbrecherin?

Genre: Adventure, Fantasy, Slice of Life
Episoden: 12
Release: 04.07.2019
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=aJT6_qQBYs8

Na da haben wir es doch endlich! Endstation Moe, alles aussteigen! Man muss nicht einmal den Trailer schauen, die Story (und ich gehe davon aus, die kann man allein am Titel ablesen) überzeugt mich sofort. Kleines, hilfloses Dämonen-Mädchen wird von Abenteurer adoptiert und deren beider Zusammenleben steht im Vordergrund – perfekt. Moe Slice of Life dürfte da sicher sein. Und auch optisch passt die Serie auf den ersten Blick. Hat ein wenig was von Amaama to Inazuma mit Fantasie-Setting, oder irre ich mich? Also zurück lehnen und entspannen, denn das kann nur gut werden.

HHNNNGGG!

Cop Craft

Vor 15 Jahren öffnete sich im Pazifik ein Tor zu einer anderen Welt. Diese ist voll mit Monstern und Kreaturen aus Sagen und Legenden. Zusammen mit dem Tor erschien auch eine riesige Insel. Sie ist mittlerweile nicht nur der Zugang zu einer anderen Welt, sondern auch eine Super-Metropole mit mehr als 20 Millionen Einwohnern und einem bunten Gemisch aus irdischen und magischen Kulturen. Kriminalität, Drogen- und Waffenhandel sowie Prostitution sind im Schatten des Großstadtmolochs an der Tagesordnung. In dieser Stadt treffen Tirana Exedirika und Kei Motoba aufeinander. Tirana ist eine frisch gebackene Ritterin aus der anderen Welt. Sie ist zwar unschuldig und wunderschön, vermisst aber leider jeglichen gesunden Menschenverstand. Kei dagegen ist ein erfahrener und talentierter Polizeiangestellter eines Polizeireviers. Nun sollen die beiden plötzlich zusammenarbeiten …

Genre: Action, Fantasy, Sci-Fi
Episoden: 12
Release: 09.07.2019
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=C3Fy8iYOQ7A

Für eine gute Sci-Fi-Story bin ich immer zu haben. Und auch ausschließlich nur Moe muss es nicht immer sein – Cop Craft sieht wunderbar düster aus und verspricht nette Verbrecherjagd mit Fantasy-Einflüssen. Am meisten bin ich auf das Zusammenspiel der zwei sehr ungleichen Hauptcharaktere gespannt. Das hat unglaublich Potential für eine gelungene Mischung und der Trailer lässt schon einmal hoffen. Die Serie sieht gut aus und verspricht gute Unterhaltung. Da darf es dann auch schon mal nicht ganz so süß zugehen.

Joshikousei no Mudazukai

Nozomu Tanaka beschließt eines Tages aus lauter Langeweile, unter ihren Freunden Spitznamen zu verteilen. Diese Namen sollten auf den Macken der jeweiligen Person basieren und so wurde ihre Freundin Akane, wegen ihrer „nerdigen Interessen“ zu „Ota“ (kurz für »Otaku«) und Shiori durfte sich aufgrund ihrer eher ausdruckslosen Persönlichkeit „Robo“ nennen lassen. Das wollen die beiden natürlich nicht lange auf sich sitzen lassen und aus Rache wird schnell auch für Nozomu ein passender Spitzname gefunden: „Baka“. So verbringen die drei Oberschülerinnen ihren Alltag mit vielerlei Unfug.

Genre: Comedy, Slice of Life
Episoden: 12
Release: 05.07.2019
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=mx_aGPftB-o

Wir sind beim Problemkind „Comedy“ angekommen. Natürlich in Verbindung mit Slice of Life – das funktioniert leider nicht immer. Das liegt eventuell an meinem schrägen Humor oder zu hohen Ansprüchen, aber bislang gab es nur sehr wenige Titel die mich wirklich überzeugen konnten. Joshikousei no Mudazukai könnte einer davon sein! Der Stil sieht ganz angenehm aus und ich hoffe auf ein paar Moe-Momente. Und eventuell den einen oder anderen guten Lacher.

Machikado Mazoku

Yuuko Yoshida entfesselt eines Tages ihre dämonischen Mächte und wird zur Teufelin „Shadow Mistress“ – inklusive Hörner und Schwanz. Sie wird beauftragt das Magical Girl Momo Chiyoda zu bekämpfen, hat allerdings nicht mehr Kraft als ein gewöhnliches Schulmädchen. Zu allem Überfluss ist sie auch noch regelmäßig in der Schule auf Momos Hilfe angewiesen und diese lehnt Yuukos Gesuche natürlich nicht ab. Doch wie es der Zufall will, scheint Momo stetig schwächer zu werden, umso mehr Zeit sie mit Yuuko verbringt …

Genre: Comedy, Fantasy
Episoden: 12
Release: 12.07.2019
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=ESNhhG3QQBQ

Bei der Story-Beschreibung bekomme ich Gabriel DropOut-Flashbacks. Lasst doch mal die arme Satania in Ruhe! Doch Machikado Mazoku scheint nicht auf den kruden Slapstick aus zu sein. Stattdessen steht hier scheinbar das eher friedliche Zusammenspiel der eigentlich befeindeten Hauptcharaktere im Vordergrund.

Außerdem sieht das Vorschaumaterial absolut bezaubernd aus. Und für mehr Moe bin ich immer zu haben. Ich stürze mich einfach mal ganz naiv auf die Serie und schaue was dabei heraus kommt.


Und damit wären wir mal wieder am Ende meiner Liste angekommen. Es war mal wieder viel dabei, um das ich einen besonders großen Bogen machen werden. Dennoch bin ich mit der Ausbeute erst einmal zufrieden. Vor allem auf den Moe-Titel mit dem endlos langen Namen. Jetzt fällt mir auch wieder ein woher ich den kenne. Die Light Novel wurde mir zu Herzen gelegt. Nunja, jetzt wird es halt er der Anime.

Und wie immer die Frage: Welchen Titel könnt ihr diese Season kaum abwarten? Und auf welche können gut und gerne verzichtet werden? Ich melde mich wieder zu den ersten Quickviews! Bis dahin viel Spaß mit der Summer Season 2019! Am besten die nächste Zeit nicht in der Sonne blicken lassen bis es wieder kühler wird.

Fireblader und einem Anon gefällt dieser Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.