Mehr Yuri braucht das Land


Während Boys Love schon sehr lange ein beliebtes Genre in der Manga Welt ist, sind Girls Love Manga nach wie vor Mangelware. Erfreulicher Weise wird dieses Genre (auch unter der Bezeichnung Yuri bekannt) nicht nur in Japan und Amerika immer populärer. Auch die deutschen Verlage haben erkannt, dass hier noch viel zu holen ist. Für Leser, die der deutschen und der englischen Sprache mächtig sind, eröffnen sich außerdem viele Möglichkeiten, da einige Serien nur auf Deutsch oder nur auf Englisch erschienen sind. Einige unserer deutschen Favoriten möchte ich euch heute näher vorstellen.

Titel: Citrus
Autor: Saburouta
Genre: Yuri, Drama, School Life
Verlag: Tokyopop
Volumes: in 10 Bänden abgeschlossen
Premiere: 07. Januar 2015

Die Mangaka Saburouta ist mit ihrer Erfolgsserie Citrus definitiv mit verantwortlich, dass dieses Genre weltweit wieder mehr Beachtung bekommt. Vorher wurden kaum Manga im Bereich Yuri veröffentlicht, aber mit dem Erfolg von Citrus wuchs auch die Nachfrage und immer mehr Mangaka trauten sich wieder an das Genre heran. Im Januar 2018 erschien mit 12 Folgen der gleichnamige Anime und im August fand der Manga in Japan seinen Abschluss. Außerdem hat die Serie in Japan Schmuckausgaben mit besonderer Ausstattung und einige Extra-Bände erhalten. In Deutschland endete der Manga im Mai diesen Jahres. Hier hat man bei einigen Bänden die Wahl zwischen der normalen Edition und der etwas teureren Limited Edition, welche meist mit einem kleinen Artbook oder einer Bonusstory daher kommt. In den USA musste man übrigens einen Monat länger auf den letzten Band warten. Die Story ist für das Romance Genre recht klassisch: Die Modebewusste Yuzu wechselt an eine sehr konservative Schule, dessen Direktor ihr neuer Stiefvater ist. Mit ihrem auffälligem Stil fällt sie der strengen Schulsprecherin Mei direkt negativ auf und diese entpuppt sich auch noch ausgerechnet als Yuzus neue Stiefschwester. Aber wie es so schön heißt „Gegensätze ziehen sich an“.

 

Titel: Bloom into You
Original-Titel: Yagate Kimi ni Naru
Autor: Nio Nakatani
Genre: Yuri, Drama, School Life
Verlag: Carlsen
Volumes: bisher mit 4 Bänden erschienen
Premiere: 30. Oktober 2018

Auch Nio Nakatanis Serie Bloom into You gehört wohl zu den erfolgreichsten Serien dieses Genres. Auch diese Serie bekam Ende letzten Jahres einen Anime mit 13 Episoden. Noch läuft die Serie in der Manga-Zeitschrift Dengeki Daioh, es wurde aber schon bekannt gegeben, dass der Manga im September sein Ende finden wird. Insgesamt umfasst der Manga damit 8 Bände.
In Deutschland ist der erste Band erst Ende letzten Jahres erschienen, damit haben die englischen Bände einen kleinen Vorsprung. Die Geschichte überzeugt vor allem mit den interessanten Charakteren und der spannenden Dynamik. Während Nanami sich ihrer romantischen Gefühle für Yuu schon sehr früh bewusst wird und ihr diese auch gesteht, versucht Yuu noch herauszufinden, was Verliebt-sein überhaupt bedeutet.

 

Titel: 2ZKB, Feder & Wecker
Original-Titel: 2DK, G Pen, Mezamashi Tokei
Autor: Yayoi Ohsawa
Genre: Yuri,  Slice of Life
Verlag: altraverse
Volumes: bisher mit 1 Band erschienen
Premiere: 11. Juli 2019

Bereits 2015 erschien in Japan der erste Band der Serie 2ZKB, Feder & Wecker. Wer lieber die Beziehung zwischen zwei Erwachsenen mitverfolgen möchte, kann hier beherzt zugreifen. Denn der Titel bezieht sich auf zwei Frauen, die sich eine Zweizimmerwohnung teilen. Während Nanami jeden Tag fleißig ins Büro geht und Zuhause den Haushalt schmeißt, versucht Kaede sich als Mangaka durch zuschlagen. Da sie aber auch auf engstem Raum zusammen wohnen ist es wohl unvermeidlich, dass sie sich langsam näher kommen. Dieser Manga ist erfrischend lustig und kommt mit deutlich weniger Drama als andere Serien des Yuri Genres aus. In Japan erschien Ende letzten Jahres mit dem 8. auch der letzte Band der Serie. In Deutschland ist diesen Monat der erste Band im Großformat bei altraverse erschienen. Die englische Leserschaft wartet übrigens bisher vergeblich auf die Veröffentlichung.

 

Titel: Café Liebe
Original-Titel: Watashi no Yuri wa Oshigoto desu! (Yuri is my Job)
Autor: Miman
Genre: Yuri,  Slice of Life
Verlag: Tokyopop
Volumes: bisher mit 4 Bänden erschienen
Premiere: 04. Oktober 2018

Eine weitere Serie, die wohl besonders mit ihrem knuffigen Zeichenstil besticht ist Café Liebe, wobei es schön gewesen wäre, wenn der Verlag sich mehr am Original Titel orientiert hätte. Yuri ist mein Job trifft es nämlich genau auf dem Punkt. Die niedliche Hime landet durch einen Unfall als Kellnerin in einem sehr speziellen Café. Hier werden nicht nur die Kunden mit Leckereien bedient, man spielt ihnen auch noch vor das Café gehöre zu einem Mädcheninternat ganz im Stil von Hanni und Nanni. Mit auf dem Unterhaltungsprogramm stehen da natürlich auch Liebschaften zwischen den Schülerinnen. In Japan sind bisher 5 Bände erschienen, in Deutschland und den USA konnte man diesen Monat den 4. Band ergattern.

 

Titel: éclair – Girls Love Anthologie
Original-Titel: Éclair: Anata ni Hibiku Yuri Anthology
Autor: verschiedene
Genre: Yuri,  Slice of Life
Verlag: altraverse
Volumes: bisher mit 3 Bänden erschienen
Premiere: 20. Dezember 2018

Um verschiedene Autoren kennenzulernen eignet sich diese Anthologie wunderbar. Jeder Band beinhaltet 16 Kurgeschichten von verschiedenen sehr bekannten und weniger bekannten Autoren. Nio Nakatani (Bloom into You) hat z.B. in allen bisher erschienenen Bänden eine Geschichte veröffentlicht und auch das Cover des ersten Bandes (hier abgebildet) stammt aus ihrer Feder. Meine Lieblingsgeschichte aus dem ersten Band wurde von Sakuya Amano (u.a. Konohana Kitan und Gosick) beigesteuert. In Japan sind bisher 4 Bände erschienen, wobei sie nicht normal durchnummeriert sind, sondern sich im Namen unterscheiden. Diese lauten éclair, éclair blanche, éclair bleue und éclair Rouge, wobei letzter in Deutschland noch auf sich warten lässt. Die Manga sind ordentlich dick und kommen mit einigen schönen Farbseiten daher, die deutschen Ausgaben sind außerdem ein ganzes Stück größer als die englischen, wobei im englischsprachigen Raum bisher nur der erste Band erschienen ist.

 

Titel: Meine lesbische Erfahrung mit Einsamkeit
Original-Titel: Sabishisugite Lesbian Fuzoku Ni Ikimashita Report
Autor: Kabi Nagata
Genre: Yuri,  Ecchi
Verlag: Carlsen
Volumes: 1
Premiere: 26. März 2019

Etwas spezieller ist der Einzelband Meine lesbische Erfahrung mit Einsamkeit, in dieser autobiografischen Geschichte verarbeitet die Autorin Kabi Nagata ihre eigenen Erfahrungen in Sachen Erwachsen werden und der Liebe. Diese postete sie anonym bei Pixiv, wo die kurzen Passagen großen Anklang fanden. Vor allem junge Japaner scheinen sich in ihren Erzählungen wieder zu finden und so schaffte sie ein eher ungewöhnliches Debüt als Mangaka. Dieser Band steht zwar für sich allein, aber es sind bereits weitere Manga von ihr erschienen, in denen sie ihre Geschichte weiter erzählt. Leider ist bisher nur der erste in Deutschland erschienen, auf englisch bekommt ihr bereits zwei Folgebände. Dies ist jedenfalls ein sehr spannender Manga, der den aktuellen Zeitgeist sehr gut abbildet und dies gilt nicht nur für die japanische Gesellschaft.

stalker und 5 Anons gefällt dieser Artikel.

Ein Kommentar zu “Mehr Yuri braucht das Land

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.