[Quickview] Cop Craft


Studio: Millepensee
Genre:Action, Fantasy, Sci-Fi
Episoden: 12
Premiere: 09.07.2019

Story:
Vor 15 Jahren öffnete sich im Pazifik ein Tor zu einer anderen Welt. Diese ist voll mit Monstern und Kreaturen aus Sagen und Legenden. Zusammen mit dem Tor erschien auch eine riesige Insel. Sie ist mittlerweile nicht nur der Zugang zu einer anderen Welt, sondern auch eine Super-Metropole mit mehr als 20 Millionen Einwohnern und einem bunten Gemisch aus irdischen und magischen Kulturen. Kriminalität, Drogen- und Waffenhandel sowie Prostitution sind im Schatten des Großstadtmolochs an der Tagesordnung. In dieser Stadt treffen Tirana Exedirika und Kei Motoba aufeinander. Tirana ist eine frisch gebackene Ritterin aus der anderen Welt. Sie ist zwar unschuldig und wunderschön, vermisst aber leider jeglichen gesunden Menschenverstand. Kei dagegen ist ein erfahrener und talentierter Polizeiangestellter eines Polizeireviers. Nun sollen die beiden plötzlich zusammenarbeiten …

Noch etwas zurückhaltend mit der Brutalität in der ersten Episode hält Cop Craft dennoch was er verspricht. Es gibt viel Geballer, einen brauchbaren Protagonisten, der nicht lange fackelt und ein interessantes Setting. Seine neue, unfreiwillige Partnerin Tirana geht einem anfangs noch gehörig auf die Nerven, bessert sich im Laufe der Folge allerdings zunehmend. Auf ihre eigene Art ist sie doch irgendwie putzig. Daneben gibt es ein spannendes Verbrechen zu lösen. Eine Elfe wurde gestohlen und sollte verkauft werden, nun muss der Händler gefunden werden. Dabei muss sich der langjährige Polizist Kei durch den Verbrecherjungle schlängeln. Vor allem die Schwierigkeiten mit der naiven Tirana machen ihn zu schaffen. Teilweise sehr komisch bis putzig.

Hinzu kommt, dass der Titel sehr gut aussieht. Saubere Animation und der Zeichenstil passt wunderbar. Mir gefällt’s! Punkteabzüge gibt es hier nur wegen dem etwas holprigen Einstieg in die Story und Tiranas anfängliches Generve. Außerdem ist das Setting nun keineswegs neu. Eigentlich Altbewährtes neu verpackt mit einer Prise Fantasy. Die kommenden Episoden werden zeigen, was noch so drin steckt. Vorerst gibt es 8 von 10 Punkte von mir für den Einstieg.

Wertung für die erste Episode:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.